„Bei uns sabbelt nur der Trainer!“

ür Altenwerders „Liga-Manager“ Sven Lührs (rechts) hat der Abstiegskampf bereits begonnen. Foto: Düse

Das sagt Dogan Inam, Coach des Landesligisten FC Türkiye.

Von Waldemar Düse. In der noch jungen Fußball-
Saison hat die Zeit der Lernprozesse begonnen. Ihre ersten
Erkenntnisse sind für die Südklubs in der Landes- und Bezirksliga nicht durchgehend positiv.
Beim FC Türkiye sind sie heilfroh, durch den ersten Saisonsieg in Hamm einen Fehlstart vermieden zu haben. Trainer und Vereinspräsident Dogan Inam hatte seinem weitgehend neu aufgestellten Kader verordnet: „Bei uns sabbelt nur der Trainer.“ Genau das wäre im Falle eines Fehlstarts nicht passiert.
Zugang Christopher Mahrt hatte es schon in Hamm nicht geschafft, sich daran zu halten: Er flog nach einer knappen Stunde wegen wiederholten Meckerns vom Platz. Übrigens vermelden die Wilhelmsburger mit einem Akteur aus dem Rheinland und Alpaslan Arslan vom Oststeinbeker SV zwei weitere Neuzugänge.
Landesliga-Aufsteiger Harburger TB wird bereits vor Saisonbeginn klar gewesen sein, dass die neue Liga kein Zuckerschlecken wird. Noch ohne einzigen Punkt steht der HTB auf dem letzten Tabellenplatz. Ein Lernprozess im Schnelldurchgang muss her. Trainer Nabil Toumi bemängelte nach der 1:2-Niederlage in Altengamme, dass seine Spieler immer noch zu häufig einen entscheidenden Tick zu spät kämen.

Grün-Weiss erspielt sich keine Torchancen

Sven Lührs, „Liga-Manager“ beim Staffelkonkurrenten FTSV Altenwerder, hat einen ersten Lernprozess im Schnelldurchgang bereits hinter sich. „Herzlich willkommen im Abstiegskampf“, kommentierte er die 0:3-Heimpleite gegen Kosova knapp.
Ebenso wie Altenwerders Trainerteam Thorsten Bettin/Manuel Garcia gehört auch Sven Siebert beim Bezirksligisten SV Grün-Weiss Harburg zu denjenigen Trainern, die mit vielen neuen Spielern eine neue Mannschaft formen müssen. Mit einem Zähler aus drei Partien entsteht dabei schon ein gewisser Druck. Ihm fehle es noch an elementaren Dingen wie dem Herausspielen von Torchancen, so Siebert. Lernprozesse, wohin man schaut.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.