Alle Achtung: Süd-Teams mit sechs Platzverweisen

in Thema für sich: Benjamin Thiel und die Schiedsrichter. Foto: Düse

Fußball: Dersimspors Kaptän Benny Thiel sah die Ampelkarte wegen Meckerns.

Von Waldemar Düse. Von vielen Trainern der Liga-Konkurrenten ist der FC Türkiye schon vor Saisonbeginn zum haushohen Meisterschaftsfavoriten ausgerufen worden. Vor dem Wilhelmsburger Derby gegen Kosova (am heutigen Sonnabend, 6. September, 15 Uhr) trennen Türkiye nur drei Punkte von der Tabellenspitze.
In einem war der Süden jedoch schon Spitze. Von den sieben Platzverweisen des vergangenen Spieltags landeten allein sechs auf dem Konto „Süderelbiens“. Alle Achtung.
Angesichts des guten Saisonstarts nicht unbedingt nachvollziehbar, aber am größten scheint der Druck auf dem Kessel bei Aufsteiger Dersimspor zu sein. In Schwarzenbeck kassierte Kapitän Benny Thiel wieder eine gelb-rote Karte wegen Meckerns, in der Schlussphase flogen auch noch Ahmad Raji und Fatih Polat, ebenfalls mit Ampelkarte. Trainer Frank Gläser hatte sich lautstark mit seinem Kapitän solidarisiert und war ebenfalls des Feldes verwiesen worden. Auch die Anhänger Dersimspors sollen nicht unbedingt neue Freunde gewonnen haben. Belohnt wurde der Auftritt auch noch mit einem 3:2-Erfolg. Mit David Aslan vom Kreisligisten Mesopotamien und Kenny Steffens vom Liga-Konkurrenten HTB vermeldet der Klub zwei weitere Neuzugänge.
Ebenso wie der Klub Kosova, der zum Abschluss der Wechselperiode noch den Mazedonier Amir Ukashini verpflichtet hat. Zuletzt bescheinigte Trainer Thorsten Beyer seinem Team einen erfolgreichen, aber noch nicht gradlinigen Lernprozess und mehr Cleverness. Wohl wahr: Zum einen abzulesen am guten Saisonstart und bereits sechs Punkten Abstand zu den Abstiegsrängen. Zum anderen belegt durch Gelb-Rot gegen Vasco Zawada (90.) und Rot gegen Burhan Bedrolli in der Nachspielzeit wegen Schiedsrichter-Beleidigung. Zuvor waren die Wilhelmsburger nach 0:3 gegen den MSV Hamburg auf 2:3 heran gekommen.
Altenwerders Henning Kosch- nik schaffte es, bereits kurz vor der Halbzeitpause beim Stand von 0:3 mit Gelb-Rot die vorzeitige Duschberechtigung zu erlangen. Da hatte die „Lehrstunde“, so Trainer Thorsten Bettin, die gegen Türkiye 1:6 endete, aber bereits begonnen.
Neben dem FC Türkiye blieb nur der HTB komplett. Obwohl Trainer Nabil Toumi seinem Team in Fortschritte Richtung Ligatauglichkeit bescheinigte, steht es immer noch da, wo viele Liga-Trainer es von vornherein gesehen haben: Am Tabel-lenende.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.