5:2-Sieg im Elbinsel-Derby reicht nicht!

Bingöls Vereinspräsident Tahsin Bogatekin (l.) und Trainer Behcet Kaya hoffen auf eine baldige Rückkehr in die Kreisliga. Foto: rp

Nach dem Abstieg in die Kreisklasse plant der FC Bingöl den Wiederaufstieg.

Von Rainer Ponik. Die Dramatik im Abstiegskampf der Kreisliga-Staffel eins war kaum noch zu überbieten. Gleich drei Teams
mussten noch um den Klassenerhalt bangen. Die 2. Herren des Harburger TB lag bei Dersimspor II bis zur 70. Minute mit 0:1 zurück, bevor Dominic Geraldo und Maximilian Peters ihrer Mannschaft in der Schlussphase die überlebenwichtigen drei Punkte sicherten. Auch Kosova II geriet bei Dynamo mit 0:1 in Rückstand, bevor David Lagerpusch durch seinen Treffer zum 1:1 den drohenden Abstieg vereitelte. So erwischte es schließlich den FC Bingöl, der trotz eines 5:2-Sieges im Elbinsel-Derby bei Einigkeit Wilhelmsburg, den Botan Sabir (2), Hakan Baynal, Mazlum Gün und Steven Wehlow herausschossen, gemeinsam mit Dynamo und der FSV Harburg-Rönneburg in die Kreisklasse absteigen muss.
Wenig überraschend, dass die Enttäuschung bei Spielern und Fans groß war. „Wir haben den Klassenerhalt schon in der Hinrunde verspielt, als uns viele Spieler aus privaten Gründen gefehlt haben oder längere Zeit verletzt waren“, blickt Trainer Behcet Kaya auf die am vergangenen Sonntag zuende gegangene Spielzeit zurück.

Schwächere Tordifferenz entschied gegen den FCB

Spieler wie Torwart Halil Torcuk oder Torjäger Hakan Baynal, die dem Team nicht selten fehlten, konnte Bingöl einfach nicht ersetzen. Nach einer verkorksten Rückrunde konnte der FCB zwar fünf der letzten sechs Saisonspiele gewinnen, doch am Ende reichte es aufgrund der schwächeren Tordifferenz nicht, um den Abstieg zu vermeiden.
„Wir stecken den Kopf aber nicht in den Sand, sondern blicken jetzt nach vorn!“, gibt sich Bingöls 1. Vorsitzender Tahsin Bogatekin kämpferisch. Fast alle Spieler haben trotz des Abstiegs die Bereitschaft zum Bleiben signalisiert. „Wir bleiben zusammen und versuchen schon in der nächsten Saison wieder in die Kreisliga zurückzukehren“, hofft der Vereinsr Behcet Kayachef auf den sofortigen Wiederaufstieg.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.