17. Seniorinnen-Cup am Vahrenwinkelweg

Beate Blume scheiterte im Vorjahr schon in Runde 1 an der späteren Turniersiegerin Marion Böhlecke. Bei den Harburger Meisterschaften wurde die HTB-Spielerin zuletzt Vizemeisterin. Foto: rp

Tennis: Titelverteidiger am Start, HTuHC hofft auf Rekordbeteiligung.

Von Rainer Ponik. Bereits zum 17. Mal veranstaltet der Harburger Tennis- und Hockey-Club (HTuHC) auf seiner Anlage am Vahrenwinkelweg das beliebte Turnier um den Seniorinnen-Cup. Es findet in diesem Jahr von Sonnabend, 14., bis Sonntag, 22. Juli, statt.
Über einhundert Spielerinnen aus dem Raum Harburg und Umgebung sorgten im letzten Jahr für ein hervorragendes Meldeergebnis. „Auch in diesem Jahr rechnen wir wieder mit einer guten Beteiligung“, weiß Turnierleiterin Sabine Koelling, dass sich die Veranstaltung im Stadt- und Landkreis im Laufe der Jahre sehr etabliert hat.
Zahlreiche Sportlerinnen, darunter auch einige Titelverteidigerinnen aus dem letzten Jahr, haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Im Damen 40-Wettbewerb zählt Imke Pannemann, die für den TC Neugraben spielt, auch diesmal wieder zu den top-gesetzten Spielerinnen.
Neben hochklassigem Tennis wird Teilnehmern und Gästen wieder ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Neben Bewährtem wie den Wimbledon-Erdbeeren, die am Sonntag gereicht werden und dem Kaffeeklatsch am Montag wird auch etwas Neues geboten. „Was es ist, wird aber noch nicht verraten“, sorgt Sabine Koelling für Spannung. Auf die beliebte Players-Night am Freitagabend muss diesmal auch niemand verzichten.
„Es werden in den Altersklassen Damen 40, Damen 50 und Damen 60 Einzel- und Doppelkonkurrenzen ausgetragen“, sagt Turnierausschussmitglied Reiner Stegenwallner. Die Matches werden an Werktagen ab 15 Uhr, am Wochenende schon ab 9.30 Uhr ausgetragen. Bei schlechtem Wetter können die Spiele auch in der Halle stattfinden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.