Zwölf Glocken für Harburg

Ein Hingucker, der bald auch wieder zu hören sein wird: Das Glockenspiel in der Lüneburger Straße 27. Foto: Citymanagement Harburg

50 Jahre altes Glockenspiel in der Lüneburger Straße wird erneuert

Horst Baumann, Harburg

Fast jeder Harburger kennt es, bald wird es wieder erklingen: Das Glockenspiel mit zwölf Glocken an der Fassade der Lüneburger Straße 27 wurde 1967 vom Harburger Uhrmachermeister Schmidt installiert.
Vor einiger Zeit hat es seine Dienste eingestellt: eine Reparatur des ursprünglich eingebauten Mechanismus war nicht mehr möglich. Eine zeitgemäße Ausstattung des Glo-ckenspiels mit einem computergesteuerten System und der Einbau neuer Magnethämmer waren jedoch teuer.
Jetzt hat sich endlich etwas getan: Durch das finanzielle Engagement der Eigentümer des Gebäudes, Herrn und Frau Landahl, dem Einsatz bezirklicher Sondermittel und einem Beitrag aus dem Budget des BID Lüneburger Straße konnte jetzt die Finanzierung sichergestellt werden.
Die niederländische Firma Royal Eijsbouts – eine der wenigen Glockengießereien in Europa und auf die Reparatur und Modernisierung von Glockenspielen spezialisiert – rüstet das Glockenspiel seit vergangener Woche auf ein computergesteuertes, qualitativ hochwertiges System auf.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.