Wo tapfere Ritter kämpfen

Mittelalter

Großes Mittelalter-Spektakel im Wildpark Schwarze Berge

Karin Istel, Vahrendorf

Ritter, Vagabunden und Gaukler und werden den Wildpark am Sonnabend, 10., und Sonntag, 11. Juni, in ein mittelalterliches Dorf verwandeln. An beiden Tagen können die Zuschauer ab 9.45 Uhr zahlreiche Programmpunkte erleben und einige hundert Jahre in der Zeit zurückreisen.
Im Tal des Freigeheges werden Barden mit zotigen Weisen, Schankmaiden mit leckerem Gerstenbräu, Feuerjongleure, mittelalterliche Marktmusik, Schwertschaukämpfe sowie Handwerker zu sehen sein – ­und Schaulustigen auch mal ihr Handwerkszeug reichen.
Auf dem bunten Marktplatz kann gefeilscht werden: um wohlriechende Kräuter, Handgefertigtes aus Leder, Schmuck-stücke oder die Grundausstattung für kleine Ritter.
Kleine Ritter werden in der Knappenschule trainiert.
Nur einige Meter weiter wird der Gaukler mit seinen launigen Sprüchen die Zuhörer unterhalten. Wer ganz genau hinsieht, kann sehen, wie dessen Tricks funktionieren.
Wenn plötzlich vom Lager der Heerleute lautes Geschrei ertönt, dann heißt es: Ran ans Schwert! Die Ritter brauchen dringend Unterstützung bei der Schlacht um das Dorf. Doch bevor es soweit ist, werden erst einmal die kleinen Ritter in der Knappenschule ausgebildet. Für müde Krieger bieten Stände mit mittelalterlichen Speisen und Getränken Erfrischungen und Leckereien zur Stärkung.

Ritter ud Co.
Mittelalter-Spektakel
Sa, 10. Juni, 9.45 -19 Uhr
So, 11. Juni, 9.45-18 Uhr
Wildpark Schwarze BergeAm Wildpark 1
Eintritt: Wildparkeintritt
Spektakel: frei
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.