Wer hilft Emil?

Von einem Auto angefahren: Waldohreule Emil. Fotos: cs

Die kleine Waldohreule war aus dem Nest gefallen.

Von Carola Siedhoff.
Stundenlang musste am Freitag vor Pfingsten eine kleine Waldohreule auf Hilfe warten. Der Vogel wurde bereits in der Nacht zu Freitag im Hainholzweg angefahren und am Flügel verletzt.
„Ich bin nachts noch spazieren gegangen und habe das Auto wegfahren sehen und gedacht, was liegt denn da auf der Straße? Dann sehe ich das kleine Wesen“, sagt Anwohner Ulrich A. Er versuchte die Eule mit der Jacke auf den Grünstreifen zu scheuchen, was dann auch gelang.
Allerdings ließen die Altvögel ihr Junges nicht aus den Augen. „Sie haben mich attackiert“, sagt Ulrich A. Am nächsten Tag hat der engagierte Anwohner zusammen mit Nachbar Uwe Emmert versucht Hilfe zu holen, weil der Vogel immer noch da saß und der linke Flügel verletzt war.
Beide Nachbarn begannen zu telefonieren. Gar nicht so einfach: Die Polizei kommt nicht, um ein Eulenbaby abzuholen. Tierärzte sind nicht zuständig, weil sie nur den Flügel schienen können, aber den Vogel nicht mitnehmen.
„Ich habe schließlich einen mir bekannten Naturschützer angerufen“, sagt Ulrich A. Der leitete ihn weiter an Christian Erdmann von der Wildtierstation Hamburg in Altona. Nach weiteren drei Stunden des Wartens, verursacht durch verstopfte Straßen, war die Hilfe für Emil endlich da. Festgestellt wurde ein dreifach gebrochener Flügel. Damit hat er Überlebenschancen, es sieht aber nicht besonders gut aus.
Der NABU empfiehlt zum Thema verwaiste oder aus dem Nest gefallene Jungvögel, dass man die Tiere nicht mitnehmen soll, weil oftmals die Eltern noch in der Nähe sind, und sich um das Junge kümmern, sobald sich die Menschen entfernen. Nur wenn die Tiere verletzt oder krank sind und somit tatsächlich hilflos, dürfen sie gemäß dem Bundesnaturschutzgesetz aufgenommen werden. Diese Vögel müssen dann in eine anerkannte Auffangstation oder Vogelpflegestation gebracht werden.

Hilfe für Jungtiere
Hilfreich sind die Telefonnummern und
Adressen auf folgenden Internetseiten: http://www.sweetrabbits.de/wildtierstationen.html
http://www.nabu.de/themen/artenschutz/erhaltungsma...
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.