Weiß ist Trumpf

Speisen an der Außenmühle: Beim Weißen Dinner essen auch Menschen an einer Tafel, die sich zuvor noch nicht begegnet sind. Foto: Citymanagement

Am 27. August gibt es zum dritten Mal Harburgs längste Tafel unter freiem Himmel an der Außenmühle

Von Horst Baumann. Ganz in Weiß an der Außenmühle: Am Sonnabend, 27. August, findet in Harburg von 17 bis 24 Uhr wieder ein Dinner in Weiß statt. Ursprünglich stammt die Idee aus Frankreich, in Deutschland hat sie nun ebenfalls Fuß gefasst – in Harburg wird nun zum dritten Mal auf die gesellige Art gespeist.
„Wer nette Gesellschaft und gutes Essen in großer Runde bevorzugt, ist beim Weißen Dinner richtig“, sagt Organisatorin und Citymanagerin Melanie Gitte Lansmann. Für Freunde des stilvollen Picknicks sei dieser Termin ein Muss. Einige Fans des Dinners „richten sogar ihren Urlaubstermin danach aus!“
Joachim Bode, Chef des Eisenbahnbauverein, der die Veranstaltung sponsert, hofft, dass in diesem Jahr die 1.000-Teilnehmer-Marke geknackt wird. „Fernziel bleibt die Umrundung des gesamten Teiches“, sagt er lächelnd.
Weitere Informationen und Anmeldung per E-Mail an
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.