Von null auf 155 Meter!

Sportlich oder etwas gemütlicher: Die Harburger Berge sind ein lohnendes Naherholungsgebiet. Foto: Pantermedia
 
Rot-weißer Rucksack-Radler: Insbesondere die Mountainbike-Routen sind sehr gut ausgeschildert. Fotos: cvs

Vorgestellt: Sechs Radtouren in den Harburger Bergen für Ausflugsradler und Mountainbiker.

Von Christopher von Savigny.
Es soll Leute geben, die glauben, Hamburg sei platt wie eine Briefmarke. Tatsächlich? Im Süden der Hansestadt wartet mit den Harburger Bergen ein wunderschönes Naherholungsgebiet auf Wanderer und Radfahrer. Auch für Mountainbiker ist die Gegend ein Eldorado: Gut ausgeschilderte Trails verbinden den Spaß am Fahren mit Naturerlebnissen. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende präsentiert an dieser Stelle jeweils drei Tourenvorschläge für Ausflugsradler und für Mountainbiker.
Wichtig: Radstrecken sind mit blauen Schildern markiert (R1, R2, R3), Mountainbike-Routen mit roten Schildern (M1, M2, M3). Für Bahnreisende: Als Ausgangspunkte kommen die S-Bahnhöfe Neugraben, Fischbek und Neu Wulmstorf sowie der Bahnhof Buchholz in Frage. Zwischen Neugraben und Buchholz verkehrt außerdem ein kostenloser Shuttle mit Fahrradanhänger. Infos im Internet unter www.regionalpark-rosengarten.de

An Sehenswürdigkeiten unterwegs empfehlen sich das Freilichtmuseum am Kiekeberg, der Wildpark Schwarze Berge und das Naturschutz-Informationshaus „Schafstall“. Einkehrmöglichkeiten findet man fast überall und zu jeder Zeit.

Tourenvorschläge: R1 (Heide-Haake)


Länge: 28 Kilometer

Streckenverlauf: S-Bahnhof Neugraben – Hausbruch – Haake/ Emme – Eißendorfer Forst – Sottorf – Alvesen – Fischbek – S-Bahnhof Neugraben

Wochenblatt-Urteil: Mit Heide, Moor, Wald und Feldfluren erlebt man auf dieser Tour viele Kontraste. Gewaltige Gletscher aus dem hohen Norden formten vor Tausenden von Jahren die hügelige Landschaft. Werden in dem bergigen Waldgebiet Haake/Emme noch sportliche Ansprüche gestellt, so belohnen die traumhaften Ausblicke in Flur und Heide für die vorherigen Anstrengungen.

R2 (Kiekeberg)


Länge: 22 Kilometer (auf elf oder sechs Kilometer verkürzbar)

Streckenverlauf: S-Bahnhof Neugraben – Fischbek – Alvesen – Ehestorf – Vahrendorf – Sottorf – Alvesen – Fischbek – S-Bahnhof Neugraben

Wochenblatt-Urteil: Die Rad-Tour Kiekeberg bietet der ganzen Familie alles, um einen aktiven Tag zu erleben. Auf ruhigen Wegen führt die Strecke an Hamburgs einzigen Heideflächen entlang zum Naturschutz-Informationshaus „Schafstall“. Hier kann man sich nicht nur informieren, sondern auch der Schäferin bei ihrer Arbeit mit den Heidschnucken über die Schulter schauen. Weiter geht's in Richtung Freilichtmuseum Kiekeberg und Wildpark Schwarze Berge. Dort erfährt man, wie die Menschen vor 200 Jahren lebten und ob ein Uhu tatsächlich den ganzen Tag schläft.

R3 (Schwarze Berge)


Länge: 35 Kilometer (auf 20 Kilometer verkürzbar)

Streckenverlauf: (S-Bahnhof Neugraben) – Fischbek – Alvesen – Ehestorf – Vahrendorf – Sottorf – Sieversen – Schwiedersdorf – Daerstorf – Wulmstorf – Neu Wulmstorf – ( S-Bahnhof Neugraben)
Wochenblatt-Urteil: Die Tour durch die Schwarzen Berge bietet über das Radfahren hinaus eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. So laden im Sommer das Waldschwimmbad in Sieversen und das Freibad in Neu Wulmstorf zu einem Besuch ein. Der Hülsenberg (155 Meter) als höchste Erhebung der Harburger Berge und der Eiszeit-Findling „Karlstein“ erzählen von den großen Gletschern vergangener Zeiten.

Mountainbike-Touren: M1 (Rosengarten)


Länge: 15 Kilometer

Streckenverlauf: Parkplatz Rosengartenstraße (Nähe Karlstein) – Karlstein – Rastplatz Schulenburgseiche – Moisburger Stein – Park- und Rastplatz Großmoddereiche – Parkplatz Rosengartenstraße (Nähe Karlstein)

Wochenblatt-Urteil:: Die Rosengarten-Tour bietet Fahrspaß für Einsteiger und erfahrene Biker. Nach dem Anstieg zum Karlstein über einen Singletrail geht es über breite Waldwege bis zur Schulenburgseiche weiter. Von dort führt eine lange, kurvige Downhillstrecke zum nördlichsten Punkt der Tour. Durch das Naturschutzgebiet „Buchenwälder im Rosengarten“ führt die Tour zurück zum Ausgangspunkt.
M2 (Harburger Berge)

Länge: zehn Kilometer

Streckenverlauf: (S-Bahnhof Neuwiedenthal) – Ehestorfer Heuweg – Dohnenstieg – Mardergrund – Wiedenthaler Trift – Stadtscheide – Reiherbergsweg/Pionierweg – Kuhtrift – Hellkuhle – Düstere Kuhlen – Kaiserstuhl – Rodelbahn – Sennhüttenweg – Ehestorfer Heuweg - (S-Bahnhof Neuwiedenthal)

Wochenblatt-Urteil: Die Tour Harburger Berge ist ein äußerst attraktiver Rundkurs im Waldgebiet Haake/Emme. Über Berg und Tal dieser eiszeitlich geprägten Landschaft werden Fahrspaß und Naturgenuss auf ideale Weise miteinander verbunden. Die teilweise anspruchsvollen Steigungen bringen Einsteiger an ihre Grenzen. Auf erfahrene Biker warten Singletrails, die das ganze fahrerische Geschick fordern.

M3 (Rosengarten - Harburger Berge)


Länge: fünf Kilometer

Streckenverlauf: Ehestorfer Heuweg – Wulmsberggrund – Wulmstal – Weg durch Große Blöcken – Ehestorfer Heideweg – Am Wildpark – Weg entlang des Wildparks – Falkenbergsweg – Weg zum Moisburger Stein

Wochenblatt-Urteil: Obwohl „nur“ eine Verbindungsroute, birgt diese Strecke dennoch einige attraktive Abschnitte und Besonderheiten. Wer sowohl die Harburger-Berge-Tour, als auch die Rosengarten-Tour an einem Tag erleben möchte, findet auf dieser Kombistrecke auch die Möglichkeit, Rast zu machen oder gemütlich einzukehren. Anspruchsvolle Steigungen und ein Singletrail lassen die Fahrer nicht aus der Übung kommen.


Fünf Regeln für Mountainbiker

1. Sicherheitsausrüstung wie Helm und Handschuhe nicht vergessen! 2. Wege bitte nur in ausgewiesener Richtung benutzen. 3. Singletrails sollten nur von sicheren Mountainbikern befahren werden. 4. Insbesondere an unübersichtlichen Stellen gilt: Frühzeitig auf sich aufmerksam machen! 5. Auf keinen Fall nachts oder in der Dämmerung fahren! Waldtiere brauchen auch mal ihre Ruhe.


Karte

Zu empfehlen: „Harburger Berge“, Freizeit- und Wanderkarte im Maßstab 1:25.000, Carl. H. Brütt-Verlag Hamburg, ISBN 978-3-932095-38-2. 7,80 euro, Zu beziehen im Buchhandel oder unter www.bruett-verlag.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.