Vier Tage Hau-den-Lukas und Kettenflieger

Rummelplatz: Der historische Markt im Kiekeberg-Museum dauert erstmals vier Tage. Foto: pr

Kiekeberg-Museum lädt auf den Rummelplatz wie um 1900

EHESTORF. Jahrmärkte sind seit dem Mittelalter bedeutetende gesellschaftliche Ereignisse. Das Museum am Kiekeberg lädt am kommenden „langen“ Brücken-Wochenende vom Sonnabend, 30. September, bis Dienstag, 3. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr zu seinem historischen Jahrmarkt – schon zum 25. Mal.Der historische Rummelplatz am Kiekeberg ist einem Vergnügungsmarkt um 1900 nachempfunden: Dazu gehören natürlich Glücksrad, Hau-den-Lukas, Kettenflieger, Schiffsschaukel und Puppenspieler.
Zum Jubiläum sind viele neue Attraktionen dabei: Ein Moritatensänger erzählt schaurige Geschichten und das Kuriositätenkabinett lehrt die Besucher das Gruseln. Bei einer Fahrt mit dem historischen Pferdchenkarussell oder der Berg- und Talbahn geht es im Kreis herum, während der Eisen-Hans Gewichte oder eine Jungfrau stemmt. Starke Herren messen sich beim Hufeisenverbiegen oder Hau-den-Lukas. Luftgaukler tanzen auf dem Seil und auch Kinder dürfen das mal probieren. Im Puppentheater entdecken die Kleinen mit dem Kasper das Grammophon. Exotische Tiere wie Braunbär, Kamel und Gorilla laufen in falschem Pelz durch die Menge.
Ursprünglich mit dem
Kirchenjahr verknüpft
Ursprünglich versorgten die Märkte die Bevölkerung mit Dingen des täglichen Lebens. Diese Waren- und Krammärkte waren eng mit dem Kirchenjahr verknüpft. So wurde die Ernte gefeiert und die bäuerliche Winterpause mit großen Märkten im Herbst eingeläutet. Erst später kamen Tanz, Schausteller und Essensangebote dazu. Noch später entstanden reine Vergnügungsmärkte mit „fahrendem Volk“, welches das
Publikum mit Akrobatik, exotischen Tieren und Theater unterhielt. Der Eintritt kostet neun Euro, Kinder und Jugendliche zahlen nichts. PÖP
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.