Sozialdezernat bekommt eine Chefin

Hat die Leitung des Harburger Sozialdezernats übernommen: Anke Jobmann. Foto: Bezirksamt/jobmann

Bezirksamt Harburg: Anke Jobmann tritt Nachfolge von Holger Stuhlmann an

Olaf Zimmermann, Harburg

Wechsel in der Führungsetage der Harburger Verwaltung. Dr. Anke Jobmann wird die Leitung des Dezernats für Soziales, Jugend und Gesundheit übernehmen. Ihr Vorgänger Holger Stuhlmann, der dienstälteste Dezernent im Bezirk, war zum Jahresanfang als Amtsleiter in die Sozialbehörde gewechselt.
Die neue Harburger Dezernentin wuchs im Landkreis Harburg auf, ist promovierte Historikerin und arbeitet seit 2009 in der Hamburger Verwaltung ­– zuletzt als Leiterin des Haushaltsabteilung der Kulturbehörde.
Schon vor Amtsantritt wird Anke Jobmann kritisch beäugt. „Sie verfügt über keine erkennbaren fachlichen Qualifikationen, beispielsweise im Bereich der Jugendhilfe oder der bezirklichen Sozialpolitik“, bemängeln die Harburger Linken.
Ihre Vermutung: Bei der Besetzung der Dezernatsleitung mit der angeblich CDU-nahen Anke Jobmann handele es sich um eine Absprache zwischen SPD und CDU. So würden die nötigen Stimmen für die anstehende Wiederwahl von Bezirksamtsleiter Thomas Völsch (SPD) gesichert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.