So klingt die Goethe-Schule

Harmonisch: Chormusik an der Goethe-Schule Harburg. Foto: pr

Schüler zeigen in zwei Weihnachtskonzerten in der Friedrich-Ebert-Halle, was sie können

HARBURG. Jetzt wird’s feierlich: Zwei schon traditionelle Schulkonzerte stimmen auf Weihnachten ein. Am Freitag, 15. Dezember, um 19 Uhr und am Sonnabend, 16. Dezember, um 16 Uhr stehen junge Musiker auf der Bühne der Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 30, und bringen zu Gehör, was sie in diesem Jahr musikalisch gelernt haben.Spätestens wenn am Ende des Konzertes die Lichter gedämpft werden, alle Chorkinder der fünften und sechsten Klassen die Bühne füllen und „Es schneit“ zum Besten geben, wird das Publikum in der Weihnachtszeit angekommen sein. Auch das plattdeutsche „Dat Joahr geit to Ind“ am Schluss lässt üblicherweise kaum jemanden kalt, selbst Oberstufenschüler werden hier sentimental, wenn sie an ihre ersten Konzerte denken.
Die Harburger Goethe-Schule hat ihren Schwerpunkt auf musikalische Bildung gelegt, wurde als „Pilotschule Kultur“ ausgezeichnet. Überregional bekannt ist der Chor „Gospeltrain“, der unter anderem mit dem Hamburger Bildungspreis ausgezeichnet wurde und nach Berlin ins Kanzleramt und zum Sommerfest des Bundespräsidenten eingeladen wurde.
Bei den Weihnachtskonzerten sind herausragende Leistungen vor allem der Solisten zu hören, aber auch die jüngeren Schüler sollen dadurch motiviert und Talente geweckt werden: Viele Kinder stehen hier erstmals auf der Bühne vor einem großen Publikum. Musikalisch wird ein weiter Bogen gespannt: Pop trifft auf Klassik, Streicher wechseln sich mit Big Band und Chören aller Altersklassen ab.
Der Eintritt kostet vier bis zehn Euro. Tickets gibt es im Vorverkauf in der Schulbücherei und an der Veranstaltungskasse im Phoenix Center, Restkarten an der Abendkasse.
Mehr Infos unter
❱❱ www.goethe-schule-harburg.de PÖP
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.