„Schön’ Tag noch!“

Der Harburger Flaneur über den Ort, wo der Bänker neben
der Alleinerziehenden steht.

Unser Supermarkt ist toll. Der Chef ist jung und hat eine sehr schöne Frau (immer ein Pluspunkt beim Flaneur.) Sein Supermarkt ist nicht der billigste, aber er sieht auch nicht so unappetitlich aus wie die billigsten. (Onehin schwer zu verstehen, wieso die wohlhabenden Deutschen den Discounter erfunden haben, und warum sie prozentual so wenig für das Essen ausgeben.) Trotzdem ist er gut besucht und zwar von allen Bevölkerungsschichten. An der Kasse stehen der Bankier und der Trinker nebeneinander, der Arzt und die arme alleinerziehende Mutter, was dem Flaneur außerordentlich gut gefällt.
Das Sortiment hält immer wieder Überraschungen bereit. Sie wollen Sweet Mango Chutney aus Indien? Der Chef hält ihn bereit. Oder echte amerikanische Peanut Butter (wir meinen natürlich: Erdnussbutter)? Ebenfalls kein Problem. Am anderen Ende der Skala bekommen Sie für ein paar Groschen Wein im Tet-rapak-Karton und viele Produkte zum kleinen Preis von der hauseigenen Marke.
An einer Supermarktkasse zu sitzen, ist nicht der Traumberuf eines Jugendlichen. Es ist aber unerlässlich; jemand muss die Arbeit tun. Der Flaneur ist den jungen Frauen dankbar, die Stunde um Stunde, Tag für Tag, dort sitzen und „bongen“ (Ist das der richtige Fachausdruck?). An einem „Schön’ Tag noch!“ fehlt es nie. Wie schaffen sie das? Manchmal sehen sie sehr erschöpft aus.
Einen gibt es, der mangels Geld nicht eintreten kann: der „Hinz und Kunzt“-Ver-käufer. Wenigstens aber lässt der Chef ihn im Trockenen am Eingang stehen. Er muss nicht auf den windigen Parkplatz. Trotzdem: Was für ein trauriges Dasein!
So ist unser Supermarkt ein kleiner Kosmos. Jeder muss essen. Somit muss jeder Essen kaufen. Also trifft man hier – wenn man es recht überlegt – auf die ganze Welt!

Kolumne: Regelmäßig schreibt der Harburger Flaneur im Elbe Wochenblatt am Wochen-ende. Unserem Spaziergänger fällt einiges auf: In dieser Woche berichtet er über den Supermarkt in seiner Nachbarschaft.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.