Rotlichtszene in der Wilhelmstraße

Seit über 15 Jahren wird in der Wilhelmstraße 14, im sogenannten Love House Harburg, käuflicher Sex angeboten. Unter welchen Bedingungen die Frauen dort arbeiten, ist unklar. Fotos: Panthermedia/ki

Modellwohnungen im Love House Harburg sind erlaubt

Olaf Zimmermann, Harburg
In der Nähe von Goetheschule und Niels-Stensen-Gymnasium, nur einen Steinwurf entfernt von der Mütterberatungsstelle und der Marienkirche, liegt in der Wilhelmstraße 14 das „Love House Harburg“. Hier bieten Damen des horizontalen Gewerbes ihre Dienste an. „Und das mit Wissen des Bezirksamts“, kritisiert die AfD Harburg. „Der Bordellbetrieb liegt im Wohngebiet. Das ist unzulässig“, behauptet der Harburger AfD-Bürgerschaftsabgeordnete Peter Lorkowski. Stimmt nicht, heißt es von der Verwaltung. In der Wilhelmstraße 14 sind „Modellwohnungen“ erlaubt.
Hintergrund: Seit Oktober 2001 weiß das Bezirksamt, dass im Haus Wilhelmstraße 14 „Modellwohnungen“ eingerichtet wurden. Knapp ein Jahr zuvor, am 6. November 2000, hatte das Amt den Weg dafür selbst freigemacht und die erforderliche „baurechtliche Nutzungsgenehmigung für Freiberufler“ erteilt.
Wie viele Frauen dort ihre Sexdienste unter welchen Bedingungen anbieten, ist unklar. Wer im Internet bei der Suchmaschine google „love house harburg“ eingibt, liest als erstes „ Charmante Damen aus aller Herren Länder sorgen dafür, dass man(n) sich als Gast ganz und gar als König Kunde fühlt.“
Viele Anwohner wollen sich mit dem Love House Harburg nicht abfinden. Ihre Vorwürfe: Ständig würden sich Freier auf der Straße tummeln und sich die „Models“ und ihre „Chefs“ zu jeder Tages- und Nachtzeit lautstark streiten.
Nach Angaben der AfD Harburg haben die Anwohner „wiederholt Bittbriefe an die Behörden gesandt, dafür zu sorgen, dass die Prostitution hier verboten wird. Bislang ohne
Reaktion.“
Das wird auch so bleiben. „Weil in der Wilhelmstraße 14 die Nutzung als Modelwohnung nicht ausgeschlossen ist, erwägen wir keine weiteren Schritte“, teilt Bezirksamtssprecherin Bettina Maak mit.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Peter Kittner aus Harburg | 31.10.2017 | 12:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.