Problemstoffe – und Schlittschuhe

Jessica Stockmann eröffnete die zwölfte Spielzeugsammlung für bedürftige Kinder auf dem Recyclinghof in Bahrenfeld. Foto: pr

Jessica Stockmann unterstützt Spielzeugsammlung
für bedürftige Kinder zu Weihnachten

Marielle Tiemann, Hamburg
Spielzeug unterm Weihnachtsbaum kann sich nicht jeder leis- ten. Daher startet die Stadtreinigung Hamburg jetzt ihre große Spendensammlung. Noch bis Sonnabend, 16. Dezember, sammeln die zwölf Recyclinghöfe der Stadtreinigung Hamburg gebrauchtes Spielzeug für bedürftige Familien. Statt (nur) Elektroschrott und Sperrmüll wird also alles, was das Kinderherz begehrt, zum Recyclinghof gebracht: von technischem Spielzeug wie Eisenbahnen und Lego über Kinderfahrräder und Roller bis hin zu Puppenhäusern.In Zusammenarbeit mit der „Hamburger Toys Company“ bereiten arbeitslose Hamburger das gesammelte Spielzeug wieder auf und verteilen es rechtzeitig zu Weihnachten kostenlos an bedürftige Kinder und Flüchtlingsfamilien.
Die Hamburger Toys Company wurde 2006 mit dem Ziel gegründet, bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Hamburg zu helfen. Unterstützt wird das Projekt von der Hilfsorganisation „Weisser Ring“, der Dekra Akademie Hamburg und dem Jobcenter team.arbeit.hamburg.
Schon in den vergangenen Jahren konnten sich die Veranstalter über große Erfolge mit ihrem Projekt freuen. Seit 2006 sind insgesamt mehr als 30 Hochseecontainer voller Spielzeug gesammelt worden, aus denen jedes Jahr rund 8.000 bedürftige Kinder ein Geschenk unter ihrem Weihnachtsbaum wiederfinden.
Gebrauchtes Spielzeug kann noch bis Sonnabend, 16. Dezember, an allen Hamburger Recyclinghöfen abgegeben werden.
❱❱ Im Hamburger Süden stehen die Recyclinghöfe in Harburg, Neuländer Kamp 6, (mo-fr von 8 bis 19 Uhr, sa von 8 bis 14 Uhr) und in Neugraben-Fischbek, Am Aschenland 11, (mo-fr von 8 bis 17 Uhr, sa von 8 bis 14 Uhr) zur Verfügung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.