Neubau am Sand

Hermetisch abgesperrt ist die Fläche des ehemaligen Blumenmarktes am Sand. Foto: sl

Auf dem Bolero-Gelände soll ein Gebäude mit Senioren-Wohnungen,
Einzelhandel und Gastronomie entstehen. Pläne werden
am Montag, 6. Februar, öffentlich vorgestellt

Olaf Zimmermann, Harburg

30 Jahre lang wurden am westlichen Rand des Marktplatzes „Sand“ Blumen verkauft. Die restliche Freifläche mit Blick auf den Markt nutzte das Restaurant Bolero für Außengastronomie. 2014 untersuchten Mitarbeiter der Bauprüfabteilung des Bezirksamtes die Fläche und legten sie innerhalb weniger Tage komplett still – wegen mangelnder Standfestigkeit. Noch heute ist das Gelände abgesperrt, kann das Restaurant die Außenflächen nicht nutzen.
Jetzt möchte die AVW Immobilien AG an dieser Stelle ein neues Wohn- und Geschäftshaus errichten. Mit Läden und Gastronomie im Erd- und Untergeschoss, darüber sollen Senioren-Wohnungen entstehen, ein knappes Drittel öffentlich gefördert. Außerdem werden eine öffentliche Toilettenanlage und Räume für den Betrieb des Wochenmarktes Sand im Gebäude integriert.
Zusammen mit dem Bezirk und der Stadtentwicklungsbehörde hat der Investor einen hochbaulichen Wettbewerb gestartet, an dem sich fünf Hamburger Architekturbüros beteiligen.
Zum Auftakt können sich interessierte Bürger am Montag, 6. Februar, von 16 bis 17.30 Uhr im SDZ, Harburger Rathausforum 1, über das geplante Projekt informieren. Am 19. April soll bereits der siegreiche Entwurf vorgestellt werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.