Nächster Halt „Elbbrücken“

Die neue U-Bahn-Haltestelle Elbbrücken am Abend: So soll der Endbahnhaf der U4 im Winter 2018 aussehen, wenn dort die ersten Fahrgäste aussteigen können. Später ist dort ein Übergang zur S-Bahn geplant. grafik hochbahn

Schon Ende 2018 endet hier die U4

Horst Baumann, Veddel

Täglich sehen Pendler an den Elbbrücken, wie dort der neue Bahnhof entsteht. Momentan wird das Dach der künftigen Haltestelle gebaut. Der Entwurf für die ungewöhnliche Konstruktion stammt von den Architekten gmp (Gerkan, Marg & Partner). Bis zum Herbst soll das komplette Haltestellendach fertig sein. Die Haltestellenbasis war schon Ende des vergangenen Jahres fertig, nun sind bereits die ersten Stahlträger montiert worden,
Bis zum Herbst 2018 soll der Bau abgeschlossen sein (das Elbe Wochenblatt berichtete von den Bauarbeiten), damit im Dezember 2018 der reguläre Fahrgastbetrieb aufgenommen werden kann. „Die U4-Verlängerung liegt im Zeit- und Kostenplan“, sagt Hochbahn-Pressesprecher Christoph Kreienbaum.
Veranschlagt waren rund 180 Millionen Euro. Die Gesamtkosten werden nach aktuellen Schätzungen aber darunter liegen. Der Bund fördert das Projekt mit insgesamt 72 Millionen Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.