Mit dem Dampfzug nach Rostock

Eisenbahnfreunde schnalzen mit der Zunge, wenn sie die Schnellzugdampflok in Deutschland der Baureihe 01.10 sehen.

Sonderfahrt zur Hanse Sail am 9. August.

Von Horst Baumann. Unter Dampf nach Rostock: Am Sonnabend, 9. August, veranstaltet der Verein Eisenbahn-Nostalgiefahrten-Bebra eine exklusive Dampfzugfahrt mit der letzten betriebsfähigen Schnellzugdampflok in Deutschland der Baureihe 01.10 nach Rostock zur Hanse Sail.
Aus Braunschweig kommend, hält der Oldtimer-Sonderzug um 9.35 Uhr am Fernbahnhof Harburg. Die Ankunft in Rostock ist gegen 13.30 Uhr geplant. Dort steigt die jährliche Hanse Sail mit Segelschiffen aus über zehn Ländern. Der ganze Hafenbereich ist eine Festmeile. In der Innenstadt wird mit vielen Attraktionen gefeiert.
In Rostock haben die Fahrgäste rund viereinhalb Stunden Aufenthalt um die Hanse Sail mit ihren vielen Attraktionen oder die Innenstadt zu besichtigen. Die Rückfahrt wird gegen 18 Uhr angetreten.
Nicht nur das Ziel Rostock ist eine Reise wert, sondern auch die Dampfzugfahrt selber ist für Eisenbahnfans ein Erlebnis.
Der Dampfzug wird die Strecke ohne Unterstützung einer Schublok bewältigen. Somit werden die Passagiere die Schnellzugdampflok lautstark arbeiten hören.
Übrigens: Die letzten Exemplare waren 1975 auf den Schienen der Bundesbahn unterwegs. Sie wurden seinerzeit unter anderem auf der Strecke von Hamburg nach Westerland eingesetzt.

Dampfzug: Fahrpreis ab Harburg: Erwachsene in der 2. Klasse 69, Kinder (vier bis 14 Jahre) 39 Euro. 1. Klasse-Zuschlag pro Person 30 Euro. Anmeldung und Informationen im Internet unter www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de oder unter Tel. 06622-916 46 02 (montags bis freitags 17 bis 20 Uhr).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.