Mit 14 Jahren schon Spende für Ehrenamtliche

Schon im jugendlichen Alter denkt sie ans Ehrenamt: Konstanze Peters (li.). Birte Kling vom Freiwilligennetzwerk bedankt sich mit Blümchen. Foto: pr

Schülerin Konstanze Peters unterstützt das Freiwilligennetzwerk Harburg

Gaby Pöpleu, Harburg

Dass schon Schüler ihr meist knappes Geld für gemeinnützige Zwecke spenden, ist eher selten. Umso bemerkenswerter: Die 14-jährige Harburger Gymnasiastin Konstanze Peters unterstützte jetzt die Aktivitäten des Freiwilligennetzwerkes Harburg in der Hölertwiete 5 mit 250 Euro.Andere kaufen sich teure Schuhe oder Luxusklamotten – Konstanze gibt ihr Geld für ehrenamtliche Helfer her. Warum das? „Das Thema Freiwilligenarbeit ist für mich sehr interessant“, sagt Konstanze Peters. Das Freiwilligennetzwerk hat sie durch ihr – ebenfalls eher ungewöhnliches – Schülerpraktikum bei den Harburger Christdemokraten kennengelernt.
Damals besuchte sie mit ihrer Mentorin, der Bezirksabgeordneten Britt-Meike Fischer-Pinz, verschiedene soziale Einrichtungen und fand die Arbeit des Netzwerks sofort spannend. „Ich kann mich sehr gut mit dem Freiwilligennetz identifizieren, da ich auch ehrenamtlich arbeite und es wichtig finde, dass noch mehr Menschen vom Thema Ehrenamt erfahren“, so Konstanze. Sie hat Erfahrung mit ehrenamtlichem Einsatz: In ihrer Schule ist sie Streitschlichterin, außerdem seit kurzem Mentorin in der Bücherhalle Harburg.
„Wir freuen uns sehr über Konstanzes Spende und danken ihr ganz herzlich dafür“, lässt Birte Kling vom Freiwilligennetzwerk wissen. Die 250 Euro werden in den nächsten Ehrenamts-Stammtisch im Sommer einfließen, bei dem auch Konstanze dabeisein wird.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.