„Mama ist die Beste“

Harburgs Karstadt-Geschäftsführerin Nina Wedler (l.) und Michaela Ernster vom Margaretenhort freuen sich, dass die Spenden aus der Aktion „Mama ist die Beste“ an ein Projekt in Heimfeld gehen. Foto: sl

Karstadt spendet ein Jahr lang einen Cent pro Kunden an den Margaretenhort

Von Sabine Langner. Unter dem Motto „Mama ist die Beste“ sammeln alle Karstadt-Filialen in Deutschland ein Jahr lang einen Cent pro Kunden für Projekte, die sich um Mütter und Kinder kümmern. Mit dabei ist auch das Karstadt Warenhaus in Harburg. Hier haben sich die Kunden entschieden, dass der Margaretenhort das Geld bekommt.
Der Margaretenhort hat sich für ein Projekt beworben, bei dem sich einmal in der Woche allein erziehende Mütter im Heimfelder Treffpunkthaus treffen. „Während die Mütter miteinander sprechen, kümmert sich eine Honorarkraft um die Kinder, berichtet Michaela Ernster, Bereichsleiterin beim Margaretenhort. „Das ist wichtig, weil die Kinder nicht hören sollen, welche Probleme die Mütter belasten. Um diese
Honorarkraft ein Jahr lang zu finanzieren bräuchten wir 1.500 Euro.“
Über diese Summe kann Nina Wedler, Karstadt-Geschäftsführerin in Harburg, nur lächeln. „Das kriegen wir locker zusammen“, verspricht sie. „Wir
packen bei jedem Einkauf seit dem 2. Januar einen Cent in die Spardose. Am Ende des Jahres wird der Betrag noch einmal verdoppelt. Außerdem geht das Geld, das wir an den verkaufsoffenen Sonntagen durch den Verkauf von Würsten oder Sekt einnehmen, auch an das Projekt. Und ab sofort stehen auch an jeder Kasse Sammelboxen, in die die Kunden noch mal extra etwas hineinwerfen können.“ Tatsächlich rechnet Nina Wedler am Ende des Jahres mit einer „guten vierstelligen Summe.“
So viel Glück kann Michaela Ernster kaum fassen. Mit weiteren 1.500 Euro könnte die Müttergruppe einen Wochenendausflug ans Meer machen. „Wenn das noch mehr Geld wird, könnten wir vielleicht auch noch ein neues Projekt anschieben,“ freut sie sich.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.