Lesen ist „in“

Anke Zumdohme leitet seit 2013 die Harburger Bücherhalle. Foto: oz

In der Bücherhalle Harburg sind 2016 die Besucher- und Ausleihzahlen gestiegen

Olaf Zimmermann, Harburg

Gute Nachrichten aus der Bücherhalle Harburg: Trotz der etwas versteckten Lage im Harburg Carree hat die Zahl der Besucher um fast neun Prozent zugenommen. Im vergangenen Jahr wurden 167.061 Besucher gezählt (2015: 153.269). Auch die Zahl der Ausleihen stieg: von 379.798 (2015) auf 391.228 (2016). Die e-Medien-Ausleihen sind darin noch nicht einmal enthalten.
„Die Zunahme liegt auch an den vielen Zuwanderern und Flüchtlingen“, weiß Bücherhallen-Leiterin Anke Zumdohme. „Wir haben das Angebot zum Deutschlernen ausgebaut. Das ist wichtig für Harburg.“ Zu einem neuen Schwerpunkt soll der Bereich Kindermedien, auch für Kita- und Vorschulkinder, werden. Die vorhandene Spielesammlung wird bereits eifrig genutzt. Neu im Angebot: Noten für Gitarre, Klavier und Keyboard. Anke Zumdohme: „Der Bereich ist klein, aber attraktiv.“
Ebenfalls sehr gut wird von den Besuchern der Rückgabe-Automat angenommen, bei dem seit Mai 2014 Bücher, Spiele und CDs abgegeben werden können. Unangenehmer Nebeneffekt: Unter anderem wegen der Automatisierung wurde die Zahl der Mitarbeiter seit 2014 reduziert. Heute gibt es in der Bücherhalle Harburg noch 2,3 Stellen für Bibliothekare (2014: 3,0 Stellen) und 5,0 Stellen für Fachangestellte (2014: 5,5 Stellen).
Die personelle Ausstattung setzt Grenzen. So kann das Angebot für Kindergärten und Schulen trotz großer Nachfrage nicht weiter ausgebaut werden. Interessenten müssen hier längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Für Kinder und Jugendliche wurden 2016 insgesamt 176 Veranstaltungen angeboten (Bilderbuchkino, betreute Besuche, Kindertheater, Vorlesen für Kinder).
Hinzu kamen Ausstellungen (16), interkulturelle Führungen (18) und andere Veranstaltungen für Erwachsene (13).
Mehr Geld für Neuanschaffungen hat Bücherhallenleiterin Anke Zumdohme trotz der gestiegenen Ausleih- und Besucherzahlen jetzt nicht zur Verfügung: „Es ist etwas weniger als im Vorjahr.“ Ihr Ziel für 2017? „Wir könnten einen zweiten Veranstaltungsraum mit Tischen und Stühlen gebrauchen.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.