Lars, der Petrijünger, dankt ab

König Lars Balhorn (M.) mit Michael Kusen (l.), Steffen Balhorn (2.v.l), Thomas Neumann und Tobias Bahl (r.) Foto: pr

Rönneburger Vogelschießen vom 19. bis 21. Mai

Siegmund Borstel/Jan Stüve, Harburg

Vom 19. bis 21. Mai geht es auf dem Festplatz am Küstersweg hoch her. Der Schützenverein Rönneburg und Umgegend feiert sein Vogelschießen mit einem großem Volksfest. Gesucht wird ein Nachfolger für König Lars Balhorn (36).
Rönneburgs Majestät ist ein waschechter Rönneburger. In der Nähe des Schützenheims aufgewachsen, besuchte der passionierte Angler die dortige Grundschule. Bereits mit elf Jahren trat er in den Schützenverein ein, 1993 wurde er Jungschützenkönig.
Seit 2015 übernahm Balhorn, der als Personaldisponent arbeitet, den Vorsitz der Rönneburger Schützen. König Lars ist mit seiner Frau Katharina, ebenfalls eine aktive Sportschützin, verheiratet.
„Wir hatten ein ereignisreiches und wunderschönes Königsjahr“, erinnert sich Lars Balhorn. Sein Adjutant Thomas Neumann heiratete seine Wencke, Lars’ Bruder Steffen wurde Vater einer Tochter. Das Königspaar selbst bekam Zwillinge.
Auf dem eigenen Königsball wurde König Lars sogar „rasiert“. Sein langer Bart kam ab und wurde zugunsten der DRK-Kita Villa Kunterbunt versteigert. Die für diesen guten Zweck gesammelten Spenden sollen am Sonntag, 21. Mai, übergeben werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.