Läuft wieder in Harburg

Vergoldete Zifferblätter, die sich nicht drehten: Die Harburger Rathausuhr ging tagelang nur zweimal am Tag richtig. Foto: mg

Tagelang war es am Rathaus zehn nach zwölf, jetzt wurde
das Laufwerk der Turmuhr repariert

M. Greulich, Harburg

Mittwochnachmittag auf dem Harburger Rathausplatz. „Wie spät?“, fragt einer aus der Gruppe, die sich an den Sitzbänken zu treffen pflegt. „Zehn nach zwölf“, sagt eine andere Stimme. Die ganze Gruppe lacht. Tagelang ging die Harburger Rathausuhr nur zweimal am Tag richtig, zeigte mit ihren vergoldeten Zeigern unverdrossen 12.10 Uhr an. „Ein Zahnrad der Uhr hatte sich gelockert“, so Bettina Maak, Sprecherin des Harburger Bezirksamts. Die Ursache: aggressiver Kot der Tauben, die sich auf die Fassade zu setzen pflegen. Seit Donnerstag heißt es wieder „Läuft in Harburg!“ Mechaniker der Firma Iversen Demir rückten an und reparieren die Turmuhr aus dem Jahr 1895.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.