Klinik-Altbau wird zu Übungsplatz

Die Feuerwehr Süderelbe übte im leer stehenden Mariahilf-Altbau. Foto: Helios/ Tanja Velter

Feuerwehr Süderelbe nutzt leer stehendes Gebäude für Rettungsübung

Von Sabine Langner. Jahrzehntelang wurden in dem Altbau der Mariahilf Klinik Leben gerettet. Kurz vor dem geplanten Abriss des Gebäudes konnte die Feuerwehr Süderelbe hier noch einmal üben, Menschenleben zu retten.
„Es bietet sich nur selten die Möglichkeit, in Häusern ohne Rücksicht auf eventuelle Schäden, reale Einsätze zu simulieren“, erzählt Brandoberinspektor Philipp Below. Die Feuerwehr nutzte die örtlichen Gegebenheiten, um bestimmte Abläufe des Notfall- und Rettungseinsatzes gezielt zu trainieren.
Dazu zählten das Öffnen von Türen unter Einsatzbedingungen und das Vorgehen mit Wasser in Gebäuden mit einem speziellen Angriffschlauch. Dabei übten die Feuerwehrmänner im Speziellen die Orientierung im Gebäude und die Wasserentnahme über einen Wandhydranten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.