Jugendliche verschönern S-Bahnstation

Graffiti verschandelten die Wänden der Wartebereiche auf dem Bahnsteig in Neuwiedenthal. Heute werden dort vier Werke junger Künstler enthüllt. Foto: panthermedia
NEUWIEDENTHAL. Immer wieder gibt es Schmierereien an den Betonwänden auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofes Neuwiedenthal. Daraufhin schnappten sich junge Neuwiedenthaler Pinsel und Farbe. Sie bemalten vier Metallplatten, die zukünftig die Betonwände der Wartenischen zieren werden. Am heutigen Mittwoch, 7. Juni, werden sie um 16.30 Uhr ihre Kunstwerke enthüllen.
Die Köpfe rauchten nur so, als es im Workshop um Ideen zur Verschönerung des Bahnsteiges ging. Im Haus der Jugend unterstützte Künstlerin und Pädagogin Jana Fux die engagierten Jugendlichen nach Kräften. Unter dem Motto „Unser Neuwiedenthal“ wurden die ausgewählten Motive gezeichnet und dann mittels Hinterglasmalerei auf vier großflächige Acrylplatten übertragen.
Auf ihnen spiegeln sich die Architektur des Stadtteils und Orte, die für die Jugendlichen eine große Bedeutung haben, genau wie Fantasiewesen wider.
Die ganze Aktion kostete nach Auskunft von Vanessa Steenwarber (Stadtteilbüro Neuwiedenthal) um die 1.200 Euro. Die Summe teilen sich der Stadtteilbeirat sowie die Deutsche Bahn als Eigentümerin des S-Bahnhofes je zur Hälfte. Darüberhinaus übernimmt die Bahn, die die Platten stiftete, die Kosten für deren Montage und Gestaltung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.