Jens Ebeling schoss sich auf Platz eins

Sie bewiesen eine ruhige Hand: die Sieger beim Preis- und Pokalschießen des Eißendorfer Schützenvereins. Foto: pr

Beim Preis- und Pokalschießen des Eißendorfer Schützenvereins traten 243 Schützen an

Gaby Pöpleu, Eißendorf

Ganz ohne das letzt Quäntchen Glück geht es auch beim Schießen nicht - wie in vielen Sportarten. Beim Großen Preis und Pokalschießen des Eißendorfer Schützenvereins zeigten 243 Schützen in 107 Mannschaften aus beachtlichen 41 Vereinen, was sie mit dem Kleinkaliber- und dem Luftgewehr können.
Die Ergebnisse: In der Disziplin „Kleinkaliber“ ging der Eißendorf-Pokal an den SV Tötensen. Auf Platz zwei und drei: Fischbek und Eckel. Bester Einzelschütze war Rainer Hoppe aus Tötensen. Den Strucksbarg-Pokal durfte die Mannschaft aus Wetzen mit nach Hause nehmen. Zweiter wurden die Fischbeker, Dritter die Neugrabener Schützen.
Preisschießen: Luftgewehr und Kleinkaliber
Die Damen von Heimfeld II konnten den Sieg beim Luftgewehr-Beerental-Damen-Pokal erzielen. Zweit- und drittplatzierte wurden die Mannschaften aus Meiendorf und Brackel. Die beste Einzelschützin Petra Eggerstedt kommt aus Rönneburg.
Wie schon in den beiden Jahren zuvor konnten sich die Hartenholmer Jungschützen über den Luftgewehr-Harburg-Pokal freuen. Die Jugend-Mannschaften Rönneburg II und Brackel II errangen den zweiten und dritten Platz. Der erste Platz für die beste Einzelschützin in dieser Kategorie ging ebenfalls nach Hartenholm an Anneke Böhm.
Beim Preisschießen in der Disziplin Luftgewehr setzte sich der Fischbeker Harald Rinck gegen 94 Mitstreiter durch. Dafür gab’s 200 Euro. Der zweite Platz und 100 Euro gingen an Wilfried Heurich aus Sprötze. Als Drittplatzierte freute sich Anneke Böhm aus Hartenholm über 50 Euro.
Das Preisschießen in der Disziplin Kleinkaliber ist seit Jahren fest in der Hand von Markus Arnswald und Jens Ebeling. In den beiden vergangenen Jahren musste sich Ebeling mit einem zweiten Platz genügen, nicht so in diesem Jahr: Mit einem Teiler von 15,1 gewann der Eckeler 800 Euro mit dem Kleinkaliber-Gewehr. Zweiter und Gewinner von 400 Euro wurde Markus Arnswald aus Wetzen, der Erstplatzierte der beiden Vorjahre. Den dritten Platz, verbunden mit 200 Euro, erreichte Joop Been aus Fischbek.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.