Jahresempfang: Geht es in der Wirtschaft menschlich zu?

„Sparkasse ist Bankgeschäft mit menschlichem Gesicht“, fasste Heinz Lüers zusammen. Foto: kreller

Über 500 Gäste im Privathotel Lindtner

N

iels Kreller, Harburg

Über 500 Gäste aus Harburg, dem Landkreis Harburg und Buxtehude konnte Heinz Lüers, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Harburg-Buxtehude, auf dem traditionellen Jahresempfang der Sparkasse im Heimfelder Privathotel Lindtner begrüßen. „Ethisches Handeln in Wirtschaft und Gesellschaft“ war das Thema des diesjährigen Empfangs, für das die Sparkasse Harburg-Buxtehude einen ganz besonderen Redner gewinnen konnte: Wolfgang Huber, den ehemaligen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland.
„Vieles von dem, was bisher galt, wird in Frage gestellt“, eröffnete Heinz Lüers seine Begrüßung und ging damit gleich auf den entscheidenden Punkt ein.
Die Sparkasse möchte dort sein, wo die Menschen sind, erläuterte Lüers das Leitmotiv seines Kreditinstituts und verwies auf das vielfältige regionale Engagement der Sparkasse im Sport, der Kultur und für soziale Projekte.
Unter den Gästen beim Jahresempfang: der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke, Harburgs Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, Neu Wulmstorfs Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig, Harburgs Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann, HTB-Präsident Michael Armbrust und Gildekönig Rolf-Dieter Eckert sowie der 1. Patron Conrad Bader.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.