Geld für ein stilles Örtchen

Ilona und Donald McKenzie wollen Geld zusammenbringen, damit behinderte Kinder auf dem Ponyhof in Meyers Park eine passende Toilette benutzen können. Pferdewirtin Carrie von Lücken (r.) ist begeistert. Foto: sl

Donald McKenzie sammelt Spenden, damit es weiter eine Toilette für behinderte Kinder auf dem Ponyhof Meyers Park gibt

SABINE LANGNER, HARBURG

Jede Woche fährt ein kleiner Bus der Schule Elfenwiese zum Ponyhof in Meyers Park. An Bord hat der Bus eine Handvoll Kinder mit körperlichen und geistigen Handicaps. Auf dem Ponyhof treffen sie zusammen mit Betreuern geduldige Pferde, die sie putzen, streicheln, satteln und dann eine Weile reiten dürfen. Das glückliche Kinderlachen hat den Harburger Kiltschneider Donald McKenzie bei seinen Spaziergängen mit Hund Haggis immer wieder beeindruckt. Er kam ins Gespräch mit den Mitarbeitern des Ponyhofes und wurde auf ein gravierendes Problem aufmerksam: Hierher kommen auch Kinder, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. „Aber für diese Kinder gab es lange keine Toilette“, erinnert sich Donald McKenzie.
Seit einigen Wochen gibt es zwar ein behindertengerechtes Dixie-Klo, aber das kostet auch tüchtig Geld. Jeden Monat werden 160 Euro Miete dafür fällig. Geld, dass der Verein, der ohnehin dauernd am finanziellen Ruin vorbeischrammt, nicht hat.
Also hat Donald McKenzie seine Kunden in der Schneiderei auf das Thema angesprochen. „Ein paar von ihnen haben versprochen, dass sie etwas Geld für den Ponyhof spenden wollen“, freut er sich. „Aber das löst das Problem nicht auf Dauer. Der Ponyhof braucht mehr Spenden.
„Ich glaube, dass das warme Fell und der Geruch von Pferden fast alle Menschen glücklich macht, aber gerade behinderte Kinder sollte man doch unbedingt dabei unterstützen, wenn sie so etwas Tolles erleben dürfen“, bittet der Harburger um Unterstützung.
Mehr Infos und auch eine Kontoverbindung für Spenden gibt es im Internet unter

❱❱ www.ponyhof-meyerspark.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.