Ferienausflug in die Nordheide

Udo Vorbeck (l.) und Gerold Winter (r.) vom Lions-Club Hamburg Harburg-Hafen mit dem Kutscher beim Ausflug mit der Pferdekutsche nach Wilsede. Foto: DRK-Kreisverband Hamburg-Harburg

Lions luden 40 Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft Neuland II zu einem Abenteuerausflug ein

Von Sabine Langner. Tagein, tagaus in einer Flüchtlingsunterkunft sitzen, kann vor allem Kindern nur wenig Spaß machen, dachten sich die Mitglieder des Lions-Club Hamburg Harburg-Hafen. Also organisierten die Männer einen Ausflug. 40 Kinder zwischen neun und 16 Jahren aus der DRK-Flüchtlingsunterkunft Neuland II wurden kurzerhand in die Nordheide eingeladen. Erste Station war der Barfußpark in Egestorf, wo die Kinder begeistert alle Stationen ausprobierten.
Nach einem gemeinsamen Picknick ging es weiter zum his-torischen, autofreien Heidedorf Wilsede bei Bispingen. Die Kinder waren schwer begeistert, als sie entdeckten, dass Pferd und Wagen sie dorthin bringen sollten. Mit Singen und Jauchzen machte sich die Truppe auf den Weg über holprige Waldwege.
Als die Pferde bergab in den Trab fielen, gab es Jubelschreie und maßlose Freude. „Es ist großartig, wie man den Kindern, die in den vergangenen Monaten viel Leid erfahren mussten, so viel Freude bereiten kann. Ich bin froh, dass wir in dieser Hinsicht aktiv geworden sind“, sagte Gerold Winter vom Lions-Club Harburg-Hafen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.