Erste Schritte zum Job

Auch in diesem Jahr wird es auf der Messe wieder die Möglichkeit geben, seine Bewerbungsmappen durchchecken zu lassen. Foto: Einstieg GmbH

360 Aussteller und zahlreiche Mitmach-Aktionen auf der
Berufsorientierungsmesse Einstieg Hamburg

Marion Klott, Hamburg

Die Einstieg Hamburg feiert am Freitag und Sonnabend, 17. und 18. Februar, ihr 15-jähriges Bestehen. Auf der größten Berufsorientierungsmesse für Hamburg und Umgebung werden rund 360 Aussteller und über 35.000 Besucher erwartet. Von 9 bis 16 Uhr können Schüler aller Schulformen sich umfassend über Ausbildungsberufe, einzelne Studiengänge, das duale Studium, die Zukunftschancen im Handwerk und die Bewerbung informieren. Der Eintritt ist frei.
In Halle B6 der Hamburg Messe gibt es in diesem Jahr zahlreiche Mitmach-Aktionen, die die Schüler zum aktiven Teilhaben einladen: So können die jugendlichen Besucher in der Berufe-Challenge einzelne Berufsbilder ganz praktisch ausprobieren.
Zusätzlich finden Bühnenvorträge zu den unterschiedlichsten Branchen, Ausbildungs- und Studiengängen statt. Auch für Lehrkräfte und Eltern gibt es ein eigenes Angebot mit Vorträgen und Kurzworkshops rund um die Berufsorientierung.
Einen besonderen Service bietet die Einstieg Hamburg Jugendlichen, die sich demnächst bewerben wollen: Im Bewerbungsforum können sie kos-tenlos ihre Bewerbungsmappe checken, ein professionelles Foto anfertigen lassen und sich Tipps zum Vorstellungsgespräch, der Online-Bewerbung oder dem Assessment Center holen.
Schüler, die sich für Logistik interessieren, erhalten im
Logistikforum beim Flughafen Hamburg, der Deutschen Post und der Logistik-Initiative Hamburg Einblick in die Branche.
Auskunft zur dualen Berufsausbildung, dem dualen Studium und dem Einstieg in die Berufswelt geben Unternehmen wie die Hamburger Sparkasse, Edeka sowie Siemens.
Rede und Antwort zu Studienmöglichkeiten stehen Hochschulen wie die HSBA Hamburg, das Hamburger Konservatorium, die Nordakademie, die Fachhochschule Lübeck, die Hochschule Flensburg und die Zeppelin-Universität. Ebenso dabei sind die Bundesagentur für Arbeit, der AGA Unternehmensverband, das Hamburger Institut für Berufliche Bildung und die Handwerkskammer Hamburg mit sechs Innungen.
Zahlreiche Hamburger Institutionen unter anderem die Finanz- und Justizbehörde, die Polizei Hamburg und die Feuerwehr Hamburg, präsentieren sich am Gemeinschaftsstand der Freien und Hansestadt Hamburg.
Wer sicher gehen möchte, dass der Wunsch-Aussteller Zeit für ein Gespräch hat, kann bereits vor Messestart einen Gesprächs-Termin am Stand vereinbaren, um Wartezeiten zu vermeiden.

❱❱ www.einstieg.com/hamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.