Einfach mal einen Blick riskieren

Archäologisches im Museum: Mit der neuen Ausstellung geht das Helms-Museum ganz neue Wege. Foto: pr

Helms-Museum bietet eine Schaufenster-Ausstellung über die frühe Stadtgeschichte

Gabriele Pöpleu, Harburg

„Archäologisches Fens- ter Harburg“ heißt die neue Ausstellung, die das Helms-Museum Harburg vor Kurzem in der Schlossstraße 39 eröffnet hat. Damit hat das archäologische Museum endgültig das digitale Zeitalter erreicht: Mit neuen Medien und interaktiven Techniken verlassen die Ausstellungsmacher ausgetretene Pfade und passen ihre Präsentation dem Zeitgeist an.
Angestaubte Stadtmodelle waren gestern, heute ist Multimedia angesagt: In drei Schaufenstern können die Besucher mittels spezieller Technik einen ganz neuen Blick auf Harburgs frühe Stadtgeschichte werfen – mit einem neuem Konzept, dass so noch nicht verwirklicht worden ist. Der Ort für die neue Museumsaußenstelle könnte kaum passender sein: Rund um die Schlossstraße lag im Mittelalter die Keimzelle Harburgs, hier pulsierte einst das Herz der Stadt, die stets als die kleine Schwester Hamburgs galt.
Während der Ausgrabungen von 2012 bis 2014 wurden auf einer Fläche von etwa 12.000 Quadratmetern mehr als 36.000 Funde erfasst und anschließend ausgewertet.
Drei Fenster: Ausgrabungen ganz neu dargestellt
So schafft das erste Fenster dann auch erstmal Orientierung: Videos, Fotos und Grafiken werden direkt auf den Boden, also den Ort der Ausgrabung, projiziert. Passanten können so die Ausgrabungen quasi miterleben. Im zweiten Fenster kann der Betrachter selbst aktiv werden: Durch die Berührung der Fensterscheibe werden Informationen zu spektakulären archäologischen Fundstücken auf einem Monitor präsentiert. Dazu ist eine Auswahl der wertvollsten Originalfunde zu sehen.
Im dritten Fenster soll der Betrachter Inhalte kommentieren und teilen: Über das lokale Wifi können Videos und eine Diashow mit Aufnahmen von der Ausgrabung individuell abgerufen und über soziale Medien verbreitet werden. Ein Newsticker informiert über historische Ereignisse, Führungen und Museumsveranstaltungen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.