Ein Bandoneon zum Streichquartett?

Großer Auftakt: Die Symphoniker Hamburg spielen am ersten Konzertabend am 30. September. Foto: J. Konrad Schmidt

Musikgemeinde Harburg startet in die neue Saison –
zum Beginn Diskussion über Tasteninstrumente

Gaby Pöpleu, Harburg
Klavier, Orgel, Bandoneon – die Welt der Tasteninstrumente steht neben den Werken von Mozart im Fokus der Musikgemeinde Harburg in der Saison 2017/18. Die beginnt jetzt, umfasst zehn hochkarätige Konzerte in der Friedrich-Ebert-Halle und zahlreiche weitere Veranstaltungen im Helmssaal.Doch vor der Musik steht das Gespräch: Bei einer Podiums-diskussion zum Saisonbeginn am Donnerstag, 21. September, geht es im Speicher am Kaufhauskanal um Fragen wie „Was ist der Unterschied zwischen einem Érardflügel und einem modernen Flügel?“ oder „Wie verträgt sich ein Bandoneon mit einem Streichquartett?“
Am ersten Konzertabend am Sonnabend, 30. September, sind ab 20 Uhr die Symphoniker Hamburg zu hören. Sie spielen unter der Leitung von Alexander Prior die „Symphonie
Pathétique“ von Peter Tschaikowsky, die Ouvertüre zu „Der Freischütz“ und das Klarinettenkonzert in f-moll von Carl Maria von Weber mit dem temperamentvollen Solisten Pablo Barragán. Für dieses Konzert – und auch für alle weiteren Veranstaltungen der Musikgemeinde – können jeweils an der Abendkasse Restkarten erworben werden.
Mit dem Konzert des NDR Kammerorchesters unter der Leitung von Albrecht Mayer steht ein weiteres Highlight der Saison fest. Mayer lässt als Dirigent und Solist Mozart und das Englischhorn erklingen. Weitere Mozart-Abende werden vom Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, dirigiert von Adam Fischer, und den Symphonikern Hamburg unter der Leitung von Domingo Hindoyan mit Denis Kozhukhin und Elena Bashkirova am Flügel gestaltet.
Was ist sonst noch in diesem Jahr zu erwarten? Ensembles wie das Delian Quartett, die Hamburger Camerata, das Ensemble Resonanz, dazu Kindermusiktheater im Harburger Theater.
Wer sich für eine Mitgliedschaft in der Musikgemeinde Harburg interessiert, kann sich per E-Mail an mitglieder@musikgemeinde-harburg.de oder unter Tel. 76 75 11 11 an Sonja Wiegels wenden.
Weitere Informationen zum Programm gibt’s auf
❱❱ www.musikgemeinde-
harburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.