Echte Musik – von den Elbinseln

Auch mit dabei: Schwester Kumpir. Foto: jan linnemann

Zum achten Mal: Festival 48h Wilhelmsburg

Siegmund Borstel, Wilhelmsburg

Wilhelmsburg kann Musik. Das zeigt alle Jahre wieder das Festival „48h Wilhelmsburg“. Vom 9. bis 11. Juni stellen sich Musiker von den Elbinseln vor. Musiker, die in Wilhelmsburg oder auf der Veddel leben, proben oder arbeiten. Besucher dürfen sich über Elektro auf dem P&R-Deck des S-Bahnhofs Veddel freuen, über Klezmer & Balkangrooves auf den Stufen der Kirche
im Bahnhofsviertel, anatolische Lieder im Ruderclub, über Inselrock bei der Freiwilligen Feuerwehr, über Funk auf dem Kinderbauernhof und viele weitere Konzerte und Mitmachaktionen. Der Eintritt ist immer frei!
„Auf vielfachen Wunsch haben wir in diesem Jahr eine Entdeckungstour zusammengestellt: Los geht es am Freitagabend auf der Veddel mit der Eröffnung auf dem Platz vorm Scotland Yard.
Danach in die Immanuelkirche und zum Wikinger Ruderclub. Sonnabend in das Wilhelmsburger Bahnhofsviertel und von dort über das Haus der Jugend Kirchdorf und die Wache der freiwilligen Feuerwehr nach Kirchdorf-Süd“, erzählen die Veranstalter vom Bürgerhaus Wilhelmsburg, wo alle Organisationsfäden zusammenlaufen.
Am Sonntag geht es in Wilhelmsburgs neuer Mitte weiter: im Wälderhaus, im neuen Bioladen und im Wasserwerk. Zudem steht ein Jam mit dem Outernational Young Orchestra in der Kulturkapelle auf dem Programm. Der Abschluss findet an den Ursula-Falke-Terrassen vor dem Bürgerhaus statt.
Ursprünglich war die Anzahl der Veranstaltungsorte und Konzerte nicht begrenzt. Dann wurden die Veranstalter vom Erfolg „überrannt“. Gestartet wurde vor Jahren mit 39 Acts an 26 Orten. 2014 gab es bereits 156 Aufführungen an 81 Orten. Damit waren die organisatorische und die finanzielle Kapazität – auch die der Sponsoren – erschöpft. In diesem Jahr sind 138 Acts an 63 Orten geplant.
Das genaue Programm von „48h Wilhelmsburg“ steht im Internet auf

❱❱ www.musikvondenelbinseln.de

Musik von den Elbinseln

Musik von den Elbinseln ist ein Netzwerk aus über 100 Profis und Hobbymusikern, Schulen und außerschulischen Institutionen, Veranstaltungsorten, Musikclubs und vielen anderen Musikinteressierten aus Wilhelmsburg und von der Veddel. Gemeinsam werden Musikprojekte für den Stadtteil entwickelt. Große Projekte wie „48h Wilhelmsburg“, kontinuierliche Konzert-
reihen, Jam Sessions oder Workshops. Musik von den Elbinseln, 2008 von der Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg gegründet, nutzt die Musik als Brücke zwischen Kulturen und Generationen, um die gemeinschaftliche Entwick-lung im Stadtteil zu stärken.

Musik am Berg
Am Sonnabend, 10. Juni, ist der Energieberg Georgswerder Teil des Musikfestivals. Im Informationszentrum an der Fiskalische Straße 2 spielen von 18.30 bis 19.30 Uhr Valentine & The True Believers Pop, Funk und Folk.
Von 20 bis 21 Uhr folgt dann BÖ, eine Singer-Songwriter-Combo aus Altona.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.