Die Freude am Lesen früh wecken

Kathrin von der Lieth-Köhn (l.) und Angelika Tillmann lesen regelmäßig in der Kindertagesstätte Bissingstraße vor. Foto: Kerstin Schomburg

Bürgerstiftung Hamburg sucht Vorleser für Projekt „Lesezeit“

Gaby Pöpleu, HarburgFür das Projekt „Lesezeit“ der Hamburger Bürgerstiftung werden in Harburg und Süder-elbe ehrenamtliche Vorleser gesucht. Sie sollen bei Kindern Spaß am Lesen wecken ­– trotz deren großer Faszination durch bewegte Bilder auf Smartphones und anderen Bildschirmen.
Die Lesestunden finden überwiegend im Kindergarten statt. Beispiel Bissingstraße: Fröhlich kommen drei Mädchen und ein Junge in der Kita gestürmt. Die Drei- und Vierjährigen freuen sich auf ihr Lieblingsbuch „Die Maus, die hat Geburtstag heut“. Gemeinsam mit zwei Vorleserinnen erkunden sie, wer der Maus welche Geschenke mitgebracht hat.
Die Kindertagesstätte gehört zu den 35 Kindergärten, Spielhäusern und Schulen in Hamburg, in denen seit 2005 etwa 150 Ehrenamtliche der Bürgerstiftung Hamburg einmal wöchentlich vorlesen. Die Vorleser spielen und malen auch mit den Kindern zwischen drei und acht Jahren. Kinder und Erwachsene erzählen und lachen dabei viel.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.