287 Euro für die Wilhelmsburger Tafel

Die fleißigen Helfer der St. Raphael Gemeinde Ursel Sperling, Alma Weihe, Christa Lippmann freuten sich über den Besuch der Spendensammler Inga und Udo Hattermann (v.l.). Foto: pr

Familie Hattermann sammelte wieder fleißig Spenden

Der Verkauf von Weihnachtsbäumen von der Familie Hattermann in der Schönfelderstraße ist seit vielen Jahren ein Ereignis. Ein ordentlicher Glühwein gehört immer mit dazu. Der wird kostenlos ausgeschenkt, aber eine große Spardose hofft auf großzügige Spenden für die Wilhelmsburger Tafel.
Das hat auch diesmal wieder ganz prima geklappt. 287 Euro kamen auf diese Weise zusammen. Jetzt nahmen die freiwilligen Helfer der St. Raphael Kirche die prall gefüllte Spendendose begeistert entgegen. SL
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.