11.000 Euro für Kinderkrebs-Zentrum

Friedrich Bergmann, Ulrike Sanders und Peter Blankenstein (Hanse-Biker) bei der Spendenübergabe an Dr. Klaus Bublitz (Fördergemeinschaft) und Dr. Christina Winkler (UKE, v.l.). Foto: PR/GD

Über 1.000 Besucher beim Nicostars Charity-Ride der Hanse-Biker auf der Alten Harburger Elbbrücke

Von Siegmund Borstel und Gerhard Demitz. Zum 10. Mal hatten die Hanse-Biker zum „Nicostars Charity-Ride“ an die Alte Harburger Elbbrücke eingeladen – in Biker-Kreisen kurz „die Britsch“ genannt. Am frühen Nachmittag waren es insgesamt rund 620 Motorräder, Trikes und Quads, die sich auf und an der Britsch versammelt hatten. Und auch zahlreiche „Sehleute“ waren zur großen Biker-Parade erschienen. „Es dürften auf jeden Fall deutlich mehr als 1.000 Besucher gewesen sein“, war von Peter Blankenstein, Chef der Hanse-Biker, zu hören.
Schon seit 2006 treffen sich zahlreiche Biker und diverse Unterstützer der Hanse-Biker zu einer Sternfahrt mit dem Ziel Alte Harburger Elbbrücke, um dort für die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg zu spenden. Über das ganze Jahr hinweg haben Biker-Fahrgemeinschaft und Unterstützer zu unterschiedlichsten Anlässen Geld für den guten Zweck gesammelt. 11.000 Euro konnten jetzt in einem großen Jutebeutel in bar an die Fördergemeinschaft übergeben werden.
Ein Mitglied der Hanse-Biker erlebte noch eine ganz besondere Überraschung. Seine langjährige Lebensgefährtin nutzte die einmalige Gelegenheit, ihrem „Schatz“ ganz offiziell und
öffentlich vor allen Besuchern einen Heiratsantrag zu machen. Für André vollkommen unerwartet, wurde plötzlich ein großes Transparent entrollt, auf dem zu lesen war „Willst Du mich heiraten?“ Natürlich wollte er – und Sandra bekam ihr ersehntes „Ja“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.