Brottag am Kiekeberg

Den Bäckern bei der Arbeit zusehen könen die Besucher am Sonntag, 5. März. Dann dreht sich im Freilichtmuseum einen Tag lang alles ums Brot. Foto: pr

Freilichtmuseum wird am Sonntag zur Backstube

EHESTORF. Der Geruch von frischem Brot weht den Besuchern des Kiekebergmuseums am Sonntag, 5. März, von 10 bis 18 Uhr um die Nase. Das klassische Abendbrot steht dabei im Vordergrund. Was gehört zu einem traditionellen Abendbrot? Welche Brotsorten eignen sich dafür? Fragen wie diese werden im Verlauf des Tages beantwortet. Mit dabei ist der „Brotsommelier“ Daniel Probst, der als Experte den Besuchern Tipps und Tricks zum Brotbacken bei einer „Back-sprechstunde“ verrät.
Das familienfreundliche Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die bäuerlichen Traditionen und historischen Handwerkskünste aus früheren Jahrhunderten zu bewahren. Zwischen regionaler Brotschau und Mitmachaktionen wie dem bei Kindern beliebten Stockbrotbracken am offenen Feuer wird auch die die Nationalmannschaft der deutschen Bäckermeister zu Gast sein und ihr Können zeigen.
Die Bäcker der Innung aus Harburg und Lüneburg backen zudem vor den Augen der Besucher an fünf verschiedenen Öfen. Interessierte können nach dem Backen im Hofladen frisches Brot, Aufstriche und Zubehör erwerben.
Der Eintritt beträgt neun Euro, für Besucher unter 18 Jahren Jahren ist er frei. JE
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.