Tischtennis 1.Landesliga: GFSV und St.Pauli teilen Punkte

In Hamburgs zweithöchster Spieklasse sollten die Groß Flottbeker Spielvereinigung von 1912 und der FC St.Pauli in der Flottbeker Halle Röbbek die Punkte teilen. Nachdem die GFSV eine Woche zuvor beim Spitzenreiter S.C. Poppenbüttel 3 mit 3:9 unterlegen war, startete man auch gegen den FC St.Pauli in den Eingangsdoppeln schlecht, da lediglich Christian Schütt/Martin Langer erfolgreich waren, so dass man 1:2 zurücklag. Doch dann konnten im oberen Paarkreuz Christian Schütt und Martin Langer jeweils ihre beiden Spiele gewinnen und auch Heinz Tetzner und Maik Maas waren im unteren Paarkreuz im ersten Durchgang erfolgreich, so dass eine zwischenzeitliche 7:4 Führung zu Buche stand. Doch dann sollten im mittleren Paarkreuz Matthias Debat als auch David Schütt in fünf knappen Sätzen unterliegen und auch im unteren Paarkreuz kam es zu zwei Niederlagen, so dass es plötzlich 7:8 stand. Im Abschlussdoppel sollten dann Christian Schütt und Martin Langer jedoch mit einem souveränen 3:0-Satz-Sieg für die GFSV jedenfalls das Unentschieden sichern können. Die GFSV steht nunmehr mit 10:4 Punkten auf Platz 3.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.