THC Altona-Bahrenfeld e.V.: Traditioneller Neujahrsempfang ehrt Mitglieder

Hamburg: Tennis- und Hockey-Club Altona-Bahrenfeld | Bevor das neue Jahr wieder volle Fahrt aufnimmt, findet Mitte Januar traditionell der Neujahrsempfang des THC Altona Bahrenfeld statt. In diesem Jahr eine ganz besondere Veranstaltung, war er Auftakt ins 111 Jubiläumsjahr des Vereins.
Rund 70 Vereinsmitglieder sind in das Clubhaus am Blomkamp gekommen, um in festlicher Atmosphäre auf das vergangene Jahr zu blicken. Viele Höhepunkte aus dem Clubleben hat der langjährige Vorstandsvorsitzende Roger Gerhards in seiner Rede Revue passieren lassen: Unter anderem den lang ersehnten Baubeginn des Kunstrasenplatz‘ für die Hockeysparte, den Aufstieg der 1. Hockey-Herren-Mannschaft in die Regionalliga oder die zahlreichen Aktivitäten und Erfolge der Clubmitglie-der im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich.
Besonders am Herzen liegt dem Verein die Ehrung langjähriger Mitglieder – so erhielten neun die silberne Ehrennadel für 25 Jahre, drei die goldene Ehrennadel für 40 Jahre und Frau Christa Kuhn eine goldene 50er-Ehrennadel für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im Verein.
Großen Applaus bekamen die „Tennis-Herren 40“, die aufgrund ihres fulminanten Aufstiegs in die Verbandsliga zur Mannschaft des Jahres gekürt wurden.
Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Darbietungen eines Kammermusik Quartetts aus dem „Elbklang Ensemble“, unter der künstlerischen Leitung von Sebastian Godersky, der auch in der Herren 30-Mannschaft des Clubs Tennis spielt.
Abschließend kamen die Gäste sehr gerne der Einladung des Vorstands nach, den Empfang bei kulinarischen Köstlichkeiten der Club-Gastronomie und gemeinsamen Gesprächen ausklingen zu lassen.

Alle an Tennis oder Hockey Interessierten lädt der Club das ganze Jahr über ein, „hinein zu schnuppern“ – melden Sie sich gerne jederzeit telefonisch oder per Mail.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.