SV Lohkamp mit einem Arbeitssieg

Hamburg: Wilhelmshöh | Heute spielte die Jungs vom SV Lohkamp, an der Wilhelmshöh, gegen die Zweite vom Groß-Flottbeker SV. Der Schiedsrichter war der 2. Assistent vom Paloma-Spiel, Burghard Lemke vom TuS Osdorf, der auch Heute der beste Mann auf dem Platz war.
Spielerisch waren Lohkamp klar überlegen, aber irgendwie fehlte heute der letzte Zug zum Tor.
Das Spiel ging gut los, in der 10. Minute konnte Marcel Mühlhaus (SVL) einen super Zuspiel von Stephan Wolff zum 1-0 verwerten. In der 18. Minute bediente Stephan Wolff wieder einen, dieses Mal Jannik Pohl, der dann auch auf 2-0 erhöhen konnte. Ab da an wollte der Ball einfach nicht mehr rein gehen. U.a. Marcel Mühlhaus, aus 30 Metern, mit einem Knaller gegen den Pfosten.
Zur zweiten Hälfte dachte man es wird alles Besser, aber Nein, der Ball hatte keine Lust mehr aus dem Tor rausgeholt zu werden, wie bei einem 1zu1 Situation mit Kilian Kunz (SVL) und den gegnerischen Torwart, den Kunz an den Pfosten sätzte, den darauf folgenden Nachschuss von Ruben Kut landete wieder am Pfosten.
In der 82. Minute gab es einen Strafstoss für Lohkamp und auch der ging nicht rein, Kilian Kunz schoss das Ding übers Tor. Am Ende drückten die Flottbeker dann, um den 2 Tore-Rückstand wett zu machen, aber es reichte nicht für sie und so konnten die Jungs vom Furtweg das Spiel mit einem 2-0 gewinnen.
Mit der Leistung wird es schwer, aber es kann nur Besser werden, hoffentlich schon nächste Woche, wenn der TSV Stellingen 88 am Furtweg gastiert. (17.08.14 um 14:00 Uhr)
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.