Lachen mit Stan und Olli

Hamburg: DESY | Kann man, die Füße in Beton gegossen, Stehaufmännchen spielen, Musik auf dem Drahtgestell eines Bettes erzeugen oder durch Fingerschnippen ein Feuer entzünden? Die Komiker Stan Laurel und Oliver Hardy wurden auch deshalb so erfolgreich, weil sie in ihren Filmen für die damalige Zeit aufwändigste Tricks und absurde Effekte einbauten, die zu Lachsalven führten.
Metin Tolan, Physikprofessor an der Universität Dortmund, nimmt sich in seinem Vortrag am Freitag, 13. Juli, einige dieser Effekte vor und untersucht sie aus Sicht der Physik. Los geht es um 19.30 Uhr im DESY-Hörsaal, Notkestraße 85. Der Eintritt ist frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.