Sherwood Forest liegt in Harburg

Fechten und Bogenschießen: Robin Hood kämpft in Sherwood Forest.
Hamburg: Harburger Theater |

Verlosung: „Robin Hood“ im Harburger Theater.

Von den Reichen nehmen und es den Armen geben: Robin Hood ist legendär, jetzt kommt er in der Inszenierung von Axel Schneider nach Harburg. Das Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für die Vorstellung am Sonnabend, 3. März, um 15 Uhr im Harburger Theater.
Die Legende aus dem Mittelalter geht so: Robin Hood begleitet den englischen König Richard Löwenherz auf seinem Kreuzzug ins gelobte Land Ende des 12. Jahrhunderts. Dabei gerät Richard in Gefangenschaft und kann nur durch ein hohes Lösegeld befreit werden. Robin Hood kehrt nach England zurück, um das Lösegeld von Prinz John, dem Bruder König Richards, zu fordern.
Doch der heimtückische Prinz und der mit ihm verbündete Sheriff von Nottingham haben andere Pläne. Robin Hood wird geächtet und muss in den Sherwood Forest fliehen, wo er sich der Bande der Vogelfreien um Little John anschließt. Er schafft es sogar, mit der schönen Lady Marian anzubändeln.
Es verspricht, ein rasanter Theaterbesuch zu werden: Regisseur Malcolm Ranson ist einer der gefragtesten Fechtdesigner und Kampfchoreographen. Der Brite arbeitete bereits mit Joan Collins, Anthony Hopkins, Jude Law und Bruno Ganz zusammen.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Robin Hood“. (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile) Einsendeschluss ist der 23. Februar. Bitte die Telefonnummer angeben. Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Robin Hood, Harburger Theater, Museumsplatz 2, Vorstellungen vom 23. Februar bis 3. März, Tageskasse Di - Fr 12 - 18 Uhr, Sa. 10 - 14 Uhr, Karten unter Tel. 428 71 36 04, Reservierung auch per Fax unter 391 09 985.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.