„Schuss mit lustig“

Sie sind die Soko Alma Hoppe: Jan-Peter Petersen (r.) und Nils Loenicker. Foto: pr
Hamburg: Rieckhof |

Freikarten für Alma Hoppe im Rieckhof zu gewinnen!

Von Horst Baumann. Eine Leiche liegt auf der Bühne. Damit fängt es an. Ein neuer Fall für die Soko Alma Hoppe alias Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker. Da reicht normale kabarettistische Spurensuche nicht mehr. Die beiden sind ab sofort Kommissare, Profiler, Spitzel, verdeckte Ermittler und vor allem geheime Agenten. Alles an einem Abend.
Das Enthüllungskabarett in der Welt des Verbrechens
Aktuelle Themen und tagespolitische Verwerfungen deuten auf finstere Tatmotive hin. Ihr kriminalistischer Spürsinn und parodistischer Instinkt führen Kommissar Petersen und
Inspektor Loenicker in einen
immer tieferen Sumpf aus Intrigen, Lügen und Beschuldigungen.
Das Programm ist bestes kriminalkomödiantisches Enthüllungskabarett in einer Welt des Verbrechens: Euro-Blüten, zwielichtige Anwälte, Korruption in höchsten Kreisen, Waffen- und Soldatenexporte, Datenklau, Gesinnungs-Tourismus. Wahnwitzige Indizienketten und rhetorische Gewebeproben zeigen Alibis, die die Welt erschüttern.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für den Auftritt von Alma Hoppe am Donnerstag, 11. Februar, um 20 Uhr im Rieckhof. Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion.de Stichwort „Gewinne: Alma Hoppe“ (bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 29. Januar. Bitte die Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Alma Hoppe

Donnerstag., 11. Februar,
20 Uhr, Rieckhof, Rieckhoffstraße 12, Tickets (19 Euro plus Gebühren, Abendkasse 22 Euro) unter
www.ticketmaster.de
www.rieckhof.de
www.almahoppe.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.