„Kleingeldprinzessin“ trifft Stadtpirat

Als „Kleingeldprinzessin“ wurde sie bekannt: Dota Kehr mit „Stadtpirat“Jan Rohrbach vor einer Häuserwand in Berlin.
Hamburg: Rieckhof |

Verlosung: Dota Kehr & Jan Rohrbach im Rieckhof.

Von Horst Baumann. Dota Kehr aus Berlin-Kreuzberg ist auch bekannt als „Die Kleingeldprinzessin“. Diesen Namen hat sie sich von ihren Weltreisen mitgebracht, auf denen sie als Straßenmusikerin durch die Lande zog. Ihre Lieder klingen nach Bossa Nova und Swing, nach Reggae und Surfrock, ihre Texte erzählen von verstrickten und verzwickten Gefühlen des Alltags, voll Wortwitz und Leichtigkeit und erobern so das Publikum. Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für den Auftritt im Rieckhof am Sonnabend, 17. November, um 21 Uhr.
Mit Ihrer Band „Die Stadtpiraten“ tritt Dota Kehr mittlerweile in ganz Deutschland, in Österreich und in der Schweiz auf. Auftritte bei 3sat, ZDF und beim Deutschlandfunk verhalfen der Band zu noch mehr Bekanntheit. Im Rieckhof singt und spielt sie zusammen mit „Stadtpirat“ Jan Rohrbach – ein Abend voller Humor, Poesie und Tiefe.
Dota Kehr wurde mit dem deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Für den Herbst ist ein neues Live-Album und eine Tour mit den Stadtpiraten geplant.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Dota Kehr und Jan Rohrbach“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 26. Oktober. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Dota Kehr & Jan Rohrbach, Sonnabend, 17. November, 21 Uhr, Rieckhof, Rieckhoffstraße 12, Tickets 12 Euro (plus Gebühren) im Vorverkauf, 15 Euro an der Abendkasse. http://www.ticketmaster.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.