Ein Satiriker hört Klopfzeichen

Bekanntes Lästermaul: Hans Scheibner gastiert in Harburg.
Hamburg: Harburger Theater |

Freikarten für Hans Scheibner im Harburger Theater zu gewinnen!

Komödien, Tragödien und der höhere Blödsinn: Hans Scheibner kommt mit seinem Programm „Klopfzeichen“ nach Harburg. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal Karten für Scheibners Auftritt am Sonnabend, 20. April, um 20 Uhr im Harburger Theater. Veranstalter ist das Harburger Volkstheater „De Nedderdütsche“.
Der Satiriker Hans Scheibner, 76, war in den Siebzigern Teil der Hamburger Szene. Er textete für Gottfried Böttger und Lonzo Westphal „Hamburg 75“. 1976 landete der holländische Entertainer Nico Haak mit dem von Scheibner getexteten Song „Schmidtchen-Schleicher“ einen Hit. 1979 erschien seine erste Solo-LP mit dem Hit: „Das macht doch nichts, das merkt doch keiner!“ 1980 holte ihn die ARD für eine satirische Sendung ins Abendprogramm: „... scheibnerweise“. Die Sendung wurde fünf Jahre später abgesetzt, weil Scheibner in einer NDR-Talkshow einen kritischen Text über die Bundeswehr vorgetragen hatte.
Regelmäßig geht der Hamburger auf Tournee. Darum geht es in „Klopfzeichen“: Wo kommen die Klopfzeichen her? Vielleicht aus dem Keller? Dahin haben sich ja die Banker verkrochen, die sich nicht mehr auf die Straße trauen. Oder klopft es aus Ihrem Computer? Räumen sie da schon wieder ihre E-Mails und Kontodaten ab? Oder klopft es aus dem Sarg? Da möchte ein Scheintoter noch seine Organe spenden! Es klopft, es klopft – aus der ganzen Bundesrepublik. Verschüttete, Eingesperrte, Lahmgelegte. Hans Scheibner hat die Klopfzeichen empfangen und gibt sie weiter. Auf seine Art: scheibnerweise.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion.de Stichwort „Gewinne: Hans Scheibner“ (bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Dienstag, 16. April. Bitte die Postadresse angeben, die Karten werden verschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hans Scheibner „Klopfzeichen“, Sonnabend, 20. April um 20 Uhr, Harburger Theater, Museumsplatz 2, Tickets (14 bis 20 Euro plus Gebühren) erhältlich bei Konzertkasse Phoenix-Center, Theaterkasse Helms-Museum, Theaterkasse SEZ und Theaterkasse E. Schumacher.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.