Blues, so dreckig wie möglich

Kult in Harburg: die Delta Doppelkorn Bluesband.
Hamburg: Rieckhof |

Verlosung: Delta Dopelkorn Bluesband im Rieckhof.

Von Horst Baumann. Es hat sich nichts geändert: Die Delta Doppelkorn Bluesband kommt immer noch von „der falschen Seite des Flusses“ und die Jungs „haben die Postleitzahl des schmuddeligen Südens im Blut“. Beste Voraussetzungen für den Blues also. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für das Konzert der Band am Sonnabend, 22. Dezember, im Rieckhof.
Sie spielen die Songs von Eric Clapton und Johnny Winter so dreckig wie möglich. Feinschliff ist nicht ihr Ziel – Jens Bergeest (Gitarre), Tommy Haupt (Bass), Minky Abraham (Bluesharp), Lars Hansen (Vocals), Mitch Link (Schlagzeug) und Christian Vogelberg (Keyboard) sind „echte Rampensäue und wissen, wie sie ihren Fans einheizen“. Rente mit 67 ist für sie kein Thema – die wird man von der Bühne tragen müssen. Die Vokabel „Kultband“ ist reichlich abgegriffen, aber bei der Delta Doppelkorn Bluesband kommt sie vielen Harburgern ohne längeres Überlegen in den Sinn.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Delta Doppelkorn Bluesband“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 7. Dezember. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Delta Doppelkorn Bluesband, Sonnabend, 22. Dezember, 21 Uhr, Rieckhof, Rieckhoffstraße 12, Tickets (sieben Euro plus Gebühren) im Internet unter www.ticketonline.de im Vorverkauf, zehn Euro an der Abendkasse.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.