TGH-Turniersensation in Berlin

Heimfelds Florian Stiller will mit seinen Teamkameraden am kommenden Wochenende erfolgreich in die neue Zweitligasaison starten. Foto: rp
Hamburg: Schule Kerschensteinerstraße |

Hockey: Heimfelder Damen und Herren starten kommendes Wochenende in die Hallensaison

Von Rainer Ponik
Kurz vor dem Start in die neue Hallenhockeysaison präsentierten sich die Zweitliga-Herren der TG Heimfeld bereits in guter Form. Beim stark besetzten Vorbereitungsturnier in Berlin sorgten die Schützlinge von Trainer York Schumacher für eine faustdicke Überraschung.
Ins erste Spiel gegen den SC Charlottenburg blieben die Heimfelder mit einem 5:5 noch im Rahmen der Erwartungen, ehe sie gegen die Zehlendorfer Wespen für eine Überraschung sorgten. Ex-Nationalspieler Florian Keller aus Berlin war von der TGH-Abwehr nicht zu stoppen und erzielte für den Vizemeister der 1. Bundesliga Ost insgesamt acht Tore, doch weil Heimfeld einmal mehr ins Zehlendorfer Tor traf, war die erste Überraschung perfekt.
Weil man am Sonntagmorgen gleich das erste Turnierspiel bestreiten musste, ließ die Mannschaft die Players Night aus. In der Begegnung mit dem Erstligisten Hannover 78 erreichte die TGH ein 5:5. Zum Abschluss stand die Partie gegen den TuS Lichterfelde auf dem Spielplan, der es im vergangenen Spieljahr bis ins Finalturnier der Deutschen Hallenmeisterschaften geschafft hatte. Auch in diesem Spiel boten die Heimfelder eine starke Leistung und sorgten mit ihrem 6:5-Sieg, der der Mannschaft am Ende sogar den Turniersieg einbrachte, für eine kleine Sensation.
„Vorbereitungsturniere sollte man nie überbewerten, aber man kann schon ein wenig stolz auf diese Leistung sein“, freute sich Schumacher.
Am kommenden Wochenende wird es dann ernst für die TGH: Am ersten Punktspiel-Wochenende müssen die Harburger gleich zweimal auflaufen. Im ersten Spiel trifft die TGH am Sonnabend, 24. November, in der Sporthalle Wandsbek auf Rahlstedt, einen Tag später feiert das Team im Süd-West-Derby mit dem THK Rissen (13.15 Uhr, Kerschensteinerstraße) seine Heimspielpremiere. Für die Heimfelder Damen, das nach ihrem Aufstieg erstmals in der Bundesliga spielen, beginnt der Kampf um den Klassenerhalt ebenfalls am kommenden Wochenende. Am Sonnabend, 24. November, geht es nach Harvestehude, am Sonntag (11 Uhr, Kerschensteinerstraße) tritt das Team von Alexander Otte vor heimischem Publikum gegen den Uhlenhorster HC an.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.