Bundesligahockey in der „Kersche

Hamburg: kerschensteinerstraße 16 |

Hockey: Zweitliga-Aufsteiger TG Heimfeld will den Klassenerhalt.

Von Rainer Ponik. Die Zeit des Wartens ist vorbei, die Hallenhockeysaison startet: Am heutigen Sonnabend, 19. November, beginnt gleichzeitig für die Hockeyherren der TG Heimfeld das Abenteuer Bundesliga. Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte haben es die Heimfelder im Frühjahr geschafft, in die zweit-höchste Spielklasse aufzusteigen.
Die ersten beiden Versuche, sich in der 2. Liga zu etablieren, scheiterten vor vielen Jahren bereits im ersten Anlauf. Nach nur einer Spielzeit mussten die Harburger wieder in die Regionalliga absteigen.
Nun will es das Team von Trainer York Schumacher besser machen. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht: Die TGH verfügt über ein eingespieltes Team, zu dem mit Dennis Sievert und Nachwuchstalent Max Blunck lediglich zwei Neuzugänge aus den eigenen Reihen stießen. In den vergangenen Jahren haben sich die jungen Spieler noch einmal verbessert.
„Wir gehen gut vorbereitet in die Saison“, ist der erfahrene TGH-Coach sicher. Nach vierwöchigem Stocktraining und vielen Konditionseinheiten will die junge Mannschaft die Herausforderung annehmen und sich in der neuen Spielklasse bewähren. Dass sie sich bereits in guter Form befindet, zeigte das Team bei international besetzten Turnieren in Berlin und Hannover, die beide gewonnen werden konnten.
„Das war gut für die Moral, aber man darf diese Testspielerfolge auch nicht überbewerten“, so Schumacher. Vor dem Auswärtsspiel beim DTV Hannover ist er dennoch optimistisch. „Meine Jungs sind in einer guten körperlichen Verfassung, können technisch gutes Hockey spielen und haben auch in taktischer Hinsicht viel dazugelernt“, traut York Schumacher seiner Mannschaft durchaus einen Punktgewinn zu.
Am Sonnabend, 26. November, steht um 16.15 Uhr das erste Heimspiel in der Sporthalle Kerschensteiner Straße auf dem Programm. Dann trifft der Aufsteiger auf den Meisterschaftsfavoriten Hannover 78.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.