17. Traditionstanzturnier um die Hädrich Pokale am Samstag, den 26. Oktober 2013

Jens und Angela Cappel
Hamburg: ttc harburg | Zum Gedächtnis von Gerd Hädrich, seinerzeit Deutschlands bekanntester Tanzlehrer und Tanztrainer, richtete der TTC Harburg das 17. Hädrich Pokal Turnier aus. Gerd Hädrich führte mit seiner Frau Traute seit Kriegsende nicht nur seine weithin bekannte Tanzschule in Harburg. Er war der Vater des Welttanzprogramms, in dem die fünf Standard- und die fünf lateinamerikanischen Tänze zusammengefasst sind und einer der Gründungsmitglieder des TTC Harburg.

49 Paare der Senioren III D bis S Klasse (Alter über 55) folgten der Einladung zum Traditionsturnier um die Hädrich Pokale in den TTC Harburg, um sich einen dieser Pokale zu Ertanzen. Die D bis A Klassen tanzten um die „kleinen“ Hädrich-Pokale und die S-Klasse um den Großen Hädrich Pokal.

In der D Klasse waren auch Breitensportpaare am Start. Für einige von ihnen war es das erste Mal, auf einem richtigen Turnier zu starten. 1 ½ Stunden vor Turnierbeginn standen die Ersten auf dem Parkett. Die Aufregung war ihnen sichtlich anzusehen.

Bei schönem Wetter fanden viele Zuschauer den Weg zur Turnierstätte. Von den begeisterten Zuschauern angefeuert, zeigten die Paare ihr Können und wurden für ihre Leistungen mit viel Beifall bedacht.

Ein Kuchennotstand, wegen der großen Anzahl von Zuschauern, zeichnete sich bereits während des A-Turniers ab. Zum Glück war Samstag und es konnte rasch für Nachschub gesorgt werden.

Jens und Angela Cappel (TTC Harburg) erreichten im D-Turnier den 6. Platz.
Im B-Turnier kamen Franz Theiner und Charlotte Kunz auf den 8., Helmut Gerlach und Elisabeth Bereda auf den 3. Platz.
Die S-Klasse stellte das größte Feld mit 15 Paaren dar. Bereits nach dem Wiener Walzer stand Rainer und Eiko Tesch (Tanz-Club Rotherbaum) als Sieger fest. Hans-Heinrich und Marie-Luise Lühmann (TTC Harburg) verpassten knapp das Finale.

Die souveräne Leitung des Turniers hatte Heinz Riehn, langjähriger Vorsitzender des HATV und TTC Mitglied. Er zeigte den geschichtlichen Werdegang des Hädrich Pokal Turniers auf.

Frau Evelyn Hädrich-Hörmann, die Tochter von Gerd und Traute Hädrich, ließ es sich nicht nehmen, den großen Hädrich Pokal für die S-Klasse zu stiften. Sie überreichte ihn persönlich Rainer und Eiko Tesch. Die Tänzer von Platz 2 und 3 der S-Klasse erhielten von den Gründungsmitgliedern des TTC Harburg - Werner Führer und Bernd Hörmann - jeweils einen Gutschein für eine Privatstunde.

Weiter Infos unter www.ttc-harburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.