"Voll das Leben" - 3. Regionaler Teamertag der Evangelischen Jugend

Hauptamtliche als Teamplayer. Von links oben nach rechts unten: Felix Gehring, Wolfgang Schroedter-Aßmann, Brigitte Albers, Eggert Nissen, Cornelia Rubach, Sonja Nass, Rena Lewitz, Sandra Köpcke, Susanne Reuß, Simon Schlesch, Katja Middelhoff, Janina Pfaffner, Elmar Förster, Andrea Riedel. (Foto: Ulrich Krüger)
Hamburg: St. Petrus Heimfeld | Wenn 14 Diakonninen und Diakone, Gemeindepädagogen, FSJler und andere Hauptamtliche der evangelischen Jugendarbeit sich zusammentun und zusammen tun, dann ist das nicht nur etwas Ungewöhnliches und (Arbeits-)Zeitaufwändiges, sondern auch für die ehrenamtlich aktiven Jugendlichen, die Teamerinnen und Teamer der Kirchengemeinden, etwas ganz und gar Merkwürdiges – im positivsten Sinne dieses Wortes.
So geschehen am vergangenen Samstag, dem 23. November beim Regionalen Teamertag der Region Harburg des Kirchenkreises Hamburg-Ost.
127 Teamerinnen und Teamer haben sich nach St. Petrus in Heimfeld einladen lassen zu einem intensiven Tag voller gemeindeübergreifender Begegnungen. Hier wurde im Plenum sowie in zahlreichen Workshops gesungen, gelernt, gespielt, gewerkelt, gelobt und gebetet.
Zum dritten Mal in Folge nutzte der Konvent der Haupamttlichen der Region seine vielseitige Kompetenz, um ein buntes Programm zu gestalten und den Teamern damit von Herzen für ihr Engagement zu danken. Ohne sie könnte evangelische Jugendarbeit in den Gemeinden nicht so stattfinden, wie sie es auf unterschiedlichste Weise seit vielen Jahren tut.
Im abschließenden Jugendgottesdienst mit einer Predigt von Felix Gehring kam dies feierlich und stimmungsvoll zum Ausdruck. Viele Jugendliche ließen sich ganz persönlich segnen.
"Wir sind uns bewusst, dass wir alle verschieden sind und auch sehr unterschiedlich arbeiten", so die gastgebende Diakonin Andrea Riedel, "aber hier können unsere Teamer am Beispiel von uns Hauptamtlichen erleben, dass sie als Evangelische Jugend über Gemeindegrenzen hinweg zusammen gehören!"
Die Teamerinnen und Teamer dankten es ihren Hauptamtlichen mit jugendlichem Enthusiasmus und Spaß an allem, was ihnen geboten wurde. Und die meisten freuen sich schon jetzt auf den Teamertag im nächsten Jahr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.